Leipzig: Die erste Runde Weltcup der Voltigierer – Deutsche oben auf

Die fünfte Etappe des FEI World Cup Vaulting findet im Zuge der Partner Pferd Messe in Leipzig statt. Die Besten konkurrieren hier um Punkte, um sich für das Finale in Dortmund vom 22. – 25. März eine gute Ausgangslage zu schaffen. Am heutigen Freitagmittag absolvierten Frauen und Männer im Einzel den ersten Umlauf des Weltcups, sowie der Pas de Deux.

Die Frauen waren zuerst im Einzel an der Reihe. Zwei Schweizerinnen bilden hier Doppelspitze. Nadia Büttiker sicherte sich den ersten Platz mit einer Totalen Punktzahl von 7,924. Landsfrau Ilona Hannich ließ wenig Luft dazwischen und steht auf Platz zwei mit 7,795. Die Schwedin Sandra Anderberg steht mit 7,495 Punkten auf dem dritten Platz vor der einzigen Deutschen Teilnehmerin Kristina Boe. Die neunte in der aktuellen Gesamtwertung erhielt für ihren Auftritt auf Highländer, mit Winnie Schlüter an der Longe, eine 7,455. Platz fünf und sechs gehen ebenfalls an die Schweiz.

Die Gesamtwertungsführende, Corinna Knauf, setzte beim Weltcup in Leipzig aus.

Ergebnisse der Frauen

Triple für die deutschen Vaulting-Männer

Die deutschen Männer sind mit einer großartigen ersten Runde in diesen Weltcup gestartet. Gleich drei deutsche tummeln sich an der Spitze. Der erste Platz ging an Jannik Heiland, der wie Kristina Boe auf Highländer performte. Die Richter zeichneten seinen Auftritt mit 8,730 Punkten aus. Thomas Brüsewitz folgt mit seiner Choreographie auf Danny Boy, die eine 8,270 absahnte. Direkt dahinter steht Bruder Viktor Brüsewitz auf Platz drei mit einer Punktzahl von 8,206. Es starteten nur Voltigierer us der DACH-Region. So ging der vierte Platz an Schweizer Lukas Heppler, den zweiten der Gesamtwertung. Heppler bekam eine 8,101. Auf Platz fünf steht mit Miro Rengler wieder ein Deutscher. Auf Dominik Eder aus Österreich folgt ein weiter Schweizer, Andrin Müller.

Ergebnisse der Männer

Pas de Deux an Deutschland

Fünf Paare gingen in Leipzig an den Start. Ein Duell zwischen Deutschland und der Schweiz. Theresa-Sophie Bresch und Thorben Jacobs (GER) wurden von den Richtern als bestes Paar ausgezeichnet. Auf Holiday on Ice, mit Alexandra Knauf an der Longe, setzten sie sich mit 8,244 Punkten ab. Zwei Schweizer Paare belegen die Plätze zwei und drei. Jolina Ossenberg-Engels und Torben Gerde (GER) stehen auf Platz vier mit 6,779 Punkten. Auf Platz fünf erneut ein Schweizer Paar.

Ergebnisse des Pas de Deux