Veranstaltung, Vielseitigkeit

Wer greift an? Wer gibt das Tempo vor? Und wer hat die Macht alles zu verändern? Diese Woche geht es… Artikel lesen

Marike Weber
21.06.2019 2 min lesen
Pressefoto

Wer greift an? Wer gibt das Tempo vor? Und wer hat die Macht alles zu verändern?

Diese Woche geht es zum Concours Complet d’Arville, wo ein top Feld von Weltklasse-Pferden und -Reitern in Belgien um den Titel der dritten Etappe kämpfen wird. Inmitten eines abgelegenen Paradieses aus Märchenwäldern erwartet Sie das Arville Castle, eine wahre Reitoase. Aber lassen Sie sich nicht von der Schönheit ablenken – an diesem Wochenende treten die Meistern des Event Rider Masters Kopf am Kopf gegen den Richtern und gegeneinander an.

Wie funktioniert es?


Pferde- und Reiterkombinationen werden je nach vorheriger Leistung in zwei Gruppen eingeteilt, eine mit den Weltstars, den bekannten Namen und den Medaillengewinnern. Die andere, eine eindrucksvolle Gruppe, die sich auf der Weltbühne mit beeindruckenden Ergebnissen schon bewährt haben.

Sobald die Gruppeneinteilung abgeschlossen ist, werden die Starternummern von der ERM-Moderatorin Nicole Brown nach dem Zufallsprinzip gezogen. Die Auslosung bestimmt die Reihenfolge in der die Reiter das Viereck betreten. Werden sie die schwierige Aufgabe bekommen die Richter frühzeitig zu beeindrucken? Gehen sie direkt nach einem Event Rider Masters-Champion aufs Viereck? Oder als letzter Reiter des Tages, um auf der Anzeigetafel und den Zuschauern einen guten Eindruck zu hinterlassen.

#ERMtheDraw

Die dritte Etappe der 2019 Event Rider Masters-Serie beginnt am Samstag, den 22. Juni, beim Concours Complet d’Arville. Die erste Dressurphase wird von 8.30 bis 12.00 Uhr CET live übertragen.

Die erste Pferd- und Reiterkombination, die im Viereck erwartet wird  ist  der amtierende niederländische Meister Tim Lips, er reitet seinen Chatsworth-ERM-Partner Eclips. Frankie Reid-Warrilow aus Großbritannien mit My Squire de Revewird nach ihn in die Arena erwartet. Danach dürfen wir den ersten von zwei Reitern aus Deutschland begrüßen – Niklas Bschorer und Lord Shostakovich und zwei Pferde später der sehr erfahrene Dirk Schrade der Bettina Hoys Superstar Designer 10 vorstellt.

Laura Collett aus Großbritannien führt derzeit die Rangliste zusammen mit Michael Jung an und wird versuchen diese Woche in Arville im Abwesenheit von Michael weitere wertvolle Serienpunkte zu holen.  Frisch von einen top Platzierung in Bramham reitet sie das Ausnahmetalent  Dacapo und wird nach der Pause die erste Reiterin im Viereck sein. Aber trotz ihrer beneidenswerten Dressurergebnisse wird sie von der nächsten Kombination in der Arena stark unter Druck gesetzt – Bramham-Siegerin, Olympiateilnehmerin und ehemalige Etappen-Siegerin Gemma Tattersall und Quicklook V nutzen jede Chance die man Ihnen gibt.

Die 2017 Wiesbadener Siegerin Sarah ‚Cutty‘ Cohen und Treason werden ihre langjährige ERM Erfahrung nutzen um zu Punkten, während die beiden EheleuteTim und Jonelle Price bringen jeweils ein fünf Sterne-Sieger mit, um den Rest des Feldes unterdruckzusetzen. Wir werden sehen wie Tim seinen 2014er Luhmühlen-Sieger Wesko reitet, während Jonelle die Faerie Dianimo sattelt, mit der sie letztes Jahr den gleichen Event gewonnen hat. Dazwischen reitet Chris Burton mit Quality Purdey ins Viereck, der 2018 Serie Sieger  und amtierender Arville-Champion, wird hart daran arbeiten seine Titel zu behalten.  Kann er seinen Platz auf dem ERM-Thron behalten? Sehen Sie live und kostenlos auf www.eventridermasters.tv, um dies herauszufinden.

Eine vollständige Liste der Startzeiten finden Sie unten:

 

 

 

PM

Themen in diesem Artikel
Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)