Vielseitigkeit

Longlist für Nachwuchs-EM Vielseitigkeit aufgestellt

Letzte Sichtungen finden in Kreuth bzw. Strzegom statt Warendorf (fn-press). Im Anschluss an den Preis der Besten hat die AG… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
27.05.2019 2 min lesen
Symbolbild Vielseitigkeit. (Foto: Stefan Lafrentz)

Letzte Sichtungen finden in Kreuth bzw. Strzegom statt

Warendorf (fn-press). Im Anschluss an den Preis der Besten hat die AG Nachwuchs des Vielseitigkeitsausschusses des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) die Longlist für die Europameisterschaften der Junioren und Jungen Reiter vom 11. bis 14. Juli im niederländischen Maarsbergen nominiert.

Junioren (in alphabetischer Reihenfolge): Ann-Cathrin Bierlein (WEF) mit Auf geht’s Fräulein Hummel, Calvin Böckmann (Lastrup/WES) mit Altair de la Cense, Greta Busacker (Münster/WEF) mit Scrabble, Konstantin Harting (RHL) mit Cigaline, Hella Jensen (Tetenhusen/SHO) mit Canjo, Libussa Lübbeke (Wingst/HAN) mit Darcy F, Isabel Mengeler (Hamminkeln/RHL) mit Checkred und Mighty Carrera, Anna-Lena Schaaf (Voerde/RHL) mit Fairytale, Christina Schöninger (SAC) mit Schoensgreen Continus, Joelle Celina Selenkowitsch (Achim/HAN) mit Akeby’s zum Glück sowie
Kaya Thomsen (Lindewitt/SHO) mit Caspar und Horseware’s Barny.

Junge Reiter: Antonia Baumgart (Düsseldorf/RHL) mit Lamango, Emma Brüssau (Schriesheim/BAW) mit Dark Desire GS, Alina Dibowski (Döhle/HAN) mit Barbados, Katharina Grupen (Brandis-Waldsteinberg/SAC) mit Royal Favourite, Kari-Ingrid Gunzenhäuser (Badendorf/SHO) mit Let’s Dance, Fritz Ludwig Lübbeke (Wingst/HAN) mit Caramia, Tabea-Marie Meiners (Ganderkesee/WES) mit Luc M, Anais Neumann (Nürmbrecht/RHL) mit Pumuckel E und Inka van de Vrobiehoeve, Jerome Robiné (Darmstadt/HES) mit Quaddeldou R und Guccimo R, Brandon Schäfer-Gehrau (Düsseldorf/RHL) mit Fräulein Frieda, Gesa Staas (Bramsche/WES) mit St.Stacy und Charlotte Whittaker (Ampfing/BAY) mit Lady Brown.

Die nächste und letzte Sichtung für die Junioren die Deutsche Jugendmeisterschaft vom 20. bis 23. Juni in Kreuth.

Darüber hinaus wird folgenden Ponyreitern der Start bei der nächsten EM-Sichtung empfohlen (alphabetisch): Maya Marie Fernandez (Weiterstadt/HES) mit Kick, Josepha Fischer (Chemnitz/SAC) mit Bell-a-Bon, Maxima Homola (Bad Homburg/HES) mit Nutcracker, Jule Krüger (Hamburg/HAM) mit Golden Grove Simon, Jette Lakeberg (Hude/WES) mit Nadeshi, Nicoletta Massmann (Bad Homburg/HES) mit Majestro, Emily Roberg (Münster/WEF) mit Sandro,  Sophia Rössel (Mayen/RPF) mit Camillo WE und Charlotte Schulze-Zurmussen (Everswinkel/WEF) mit Pascal S.W..

Die Sichtung findet im Rahmen des großen Sommerturniers in Strzegom/Polen vom 27. bis 30. Juni statt und ist damit zugleich eine Generalprobe für die Pony-Europameisterschaften, die an selber Stelle vom 14. bis 18. August ausgetragen werden. Hb

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson