Vielseitigkeit

Longlist für EM Vielseitigkeit aufgestellt

Ein Dutzend Reiter für den Start in Polen nominiert Luhmühlen (fn-press). Im Anschluss an das internationale Vielseitigkeitsturnier und die Deutsche… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
18.06.2017 1 min lesen

Ein Dutzend Reiter für den Start in Polen nominiert

Luhmühlen (fn-press). Im Anschluss an das internationale Vielseitigkeitsturnier und die Deutsche Meisterschaft in Luhmühlen hat die AG Spitzensport des Vielseitigkeitsausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) die Longlist für die Europameisterschaften in Strzegom (17. bis 20. August) aufgestellt. Die Kandidaten wurden in drei Gruppen rangiert.

Gruppe I (alphabetisch): Andreas Dibowski (Döhle) mit FRH Butts Avedon und It’s Me xx, Bettina Hoy (Rheine) mit Designer und Seigneur Medicott, Michael Jung (Horb) mit fischerRocana FST und Lennox, Ingrid Klimke (Münster) mit Horseware Hale Bob OLD, Julia Krajweski (Warendorf) mit Chipmunk FRH und Samourai du Thot.

Gruppe II (alphabetisch): Leonie Kuhlmann (Einbeck) mit Cascora, Andreas Ostholt (Warendorf) mit Corvette, Kai Rüder (Blieschendorf) mit Colani Sunrise und Josepha Sommer (Immenhausen) mit Hamilton.

Gruppe III (alphabetisch): Jörg Kurbel mit Entertain You, Claas Herrmann Romeike (Nübbel) mit Cato und Falk-Filipp-Finn Westerich (Ruppertshofen) mit FBW Gina.

Die endgültige Nominierung erfolgt im Anschluss an eine letzte Formüberprüfung in Aachen und Tongeren.

Startplätze für den CHIO Aachen erhielten (in alphabetischer Reihenfolge): Sandra Auffarth (1), Bettina Hoy (1), Leonie Kuhlmann (1), Michael Jung (2), Ingrid Klimke (1), Jörg Kurbel (1) Andreas Ostholt (1), Kai Rüder (1) sowie Josepha Sommer (1).

Quelle: fn-press

Das könnte auch interessant sein...

Themen in diesem Artikel