Julia Krajewski führt im CIC3* – morgen erster Geländetag

von Jaqueline
10. Mai 2018
10.05.2018
ca. 2 Minuten

Internationale Marbacher Vielseitigkeit
CIC3* I CCIP2* I CCI* I CIC*
10– 13. Mai 2018

EM-Reiterin Julia Krajewski hat gut vorgelegt: Die Bundestrainerin der Junioren aus Warendorf und Chipmunk FRH liegen im CIC3* vorn. Die Warendorferin und der zehnjährige Hannoveraner, die vor einem Monat ihre Saison mit Platz zwei in der internationalen Zwei-Sterne Vielseitigkeit, dem CIC2*, in Kreuth begonnen haben, führen mit 24,4 Minuspunkten.
An zweiter Stelle liegt die Schwedin Louise Svensson Jähde mit der 14-jährigen Holsteiner Stute Wieloch’s Utah Sun (26,80 Punkte).
Dritte ist vor dem zweiten Dressurtag die Amateurin Josefa Sommer mit Hamilton, dem 16-jährigen Heraldik xx-Sohn aus Hannoveraner Zucht (27,7 Punkte). Die beiden belegten bei der EM im vergangenen Jahr im polnischen Strzegom in der Einzelwertung Platz zwölf.
Julia Krajewskin führt auch im Deutschen Berufsreiterchampionat Vielseitigkeit, das im Rahmen des Marbacher CIC3* ausgetragen wird.
An zweiter Stelle dieses Championats rangiert aktuell der an vierter Stelle des Gesamtclassements rangierende, aus der Nähe Marbachs stammende Lokalmatador Dirk Schrade, Champion der Profis im Jahr 2016. Er sattelt in dieser Prüfung den aus französischer Zucht stammenden zehnjährigen Wallach Unteam de la Cense (28,2 Punkte).
Im CCI* führt der 34-jährige, in Belgien lebende Kai-Steffen Meier mit dem zehnjährigen Trakehner Eiskönig (25,3 Minuspunkte). Die beiden gewannen vor zwei Wochen schon die Kurzprüfung auf Ein-Stern-Niveau, das CIC* in Münster.
Apropos CIC*. In dieser Prüfung geht es in Marbach ebenso wie im CCI* um Titel und Medaillen in der Landesmeisterschaft. Und da hat Dirk Schrade gute Karten. Er liegt mit dem elfjährigen Holsteiner Mr. Tomtom mit 26,5 Punkten aktuell an zweiter Stelle hinter Sophie Grieger aus Bayerns Haupt- und Landgestüt Schwaiganger, die im CIC* den achtjährigen bayerischen Landbeschäler Mochito sattelt (25,7 Punkte). Die Reiter dieser Prüfung machen morgen den Auftakt im Gelände. Der erste Starter geht um 10.30 Uhr auf die Strecke.

Im internationalen Pony-Feld hat nach dem ersten Dressurtag die Französin Lisa Gualtieri mit O Ma Doue Kersidal und 24,3 Punkten die Nase vorn. Maxima Homola und Nutcracker liegen als bestes deutsches Paar aktuell auf Rang zwei (27,8 Punkte).

(pm)

 

Weitere Artikel

Marike Weber - 
10. Dezember 2018
ca. 3 Minuten
Marike Weber - 
10. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline - 
09. Dezember 2018
ca. 2 Minuten
Marike Weber - 
08. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline - 
06. Dezember 2018
ca. 3 Minuten
Larissa Lienig - 
06. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
06. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
05. Dezember 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
04. Dezember 2018
ca. 2 Minuten