Jerome Robiné gewinnt U15-Förderpreis-Wertung

von Jaqueline
19. Mai 2018
19. 05
ca. 2 Minuten

Bei der Vielseitigkeit in Wiesbaden gingen nicht nur Reiter der Event-Rider-Masters Serie an den Start. Auch einige Reiter der Altersklasse U25 standen auf der Starterliste. Sie traten an, um sich in der U-25 Förderpreis-Wertung zu beweisen. Jerome Robinè gelang das mit Bravour. Er beendete das CIC3* im Sattel seines Quaddeldou R als bester Nachwuchsreiter und gewann damit die U25-Förderpreis-Wertung beim Wiesbadener Pfingstturniers. Mit einem Endstand von 45,70 Minuspunkten rangierte er vor Anna-Katharina Vogel mit Quintana P (47,0) und Christoph Wahler mit Carjatan S (50,2). Als Sieger der Gesamtprüfung, in deren Rahmen die U25-Sonderwertung vergeben wurde, ging mit Abstand der Schwede Ludwig Svennerstal mit Stinger hervor (28,3).

Bemerkenswert dabei: Es war der erste Auftritt für Jerome Robiné beim Wiesbadener Pfingstturnier. Für den ursprünglich aus Darmstadt stammenden Reiter dennoch eine Art Heimspiel. „Ich war die letzten zehn Jahren immer als Zuschauer dabei. Am Anfang war das natürlich alles noch weit weg, aber von Jahr zu Jahr habe ich mehr daran gedacht, dass ich hier auch irgendwann mal reiten möchte“, sagte Robiné. Im vergangenen Jahr gehörte er zum deutschen Goldteam bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter und bestritt im selben Jahr seine ersten Prüfungen auf Drei-Sterne-Niveau. Wie in Wiesbaden saß er dabei im Sattel von Quaddeldou R OLD, einem in der Familie gezogenen Oldenburger von Quattro B. Seit 2016 ist Jerome Robiné Mitglied der Sportfördergruppe der Bundeswehr und lebt seither in Warendorf, ebenso wie bis zum vergangen Jahr auch die Zweitplatzierte Anna-Katharina Vogel und der Drittplatzierte Christoph Wahler. Alle drei benötigten für den Geländeritt exakt die selbe Zeit, kamen alle drei mit 9,6 Zeitstrafpunkten ins Ziel. „Das ist wohl eher Zufall“, sagte Junioren-Bundestrainerin Julia Krajewski, die selbst einmal den U25-Förderpreis in Wiesbaden gewinnen konnte und in diesem Jahr Platz drei in der parallel ausgetragenen Event Riders Masters-Püfung belegte.

Quelle: FN Press

Weitere Artikel

Jaqueline - 
13. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
10. Dezember 2018
ca. 3 Minuten
Marike Weber - 
10. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline - 
09. Dezember 2018
ca. 2 Minuten
Marike Weber - 
08. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline - 
06. Dezember 2018
ca. 3 Minuten
Larissa Lienig - 
06. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
06. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
05. Dezember 2018
ca. 2 Minuten