Großes Meisterschafts-Wochenende in Stadl-Paura

Am kommenden Wochenende werden im historischen Pferdezentrum die Vielseitigkeits-Meisterschaften dreier Bundesländer entschieden.

Die Vielseitigkeit gilt als die Königsdisziplin des Reitsports. Wie es bereits der Name verrät, wird Pferd und Reiter durch die Kombination dreierlei Reitsportdisziplin ein großes Maß an Vielseitigkeit abverlangt. Charakteristisch für die Vielseitigkeit ist die zweite Disziplin, der Geländeritt. Auf der Strecke über feste Naturhindernisse kann der in der Dressur aufgestellte Vorsprung gehalten, aber genauso gut vergeben werden, bevor im finalen Springparcours die Würfel endgültig fallen. Genau jene Geländestrecke ist es auch, welche die Veranstaltung einer Vielseitigkeit gleichermaßen aufwendig macht. Es gibt nur einige Veranstaltungsorte in Österreich, die über eine wettkampftaugliche Strecke verfügen, weshalb die Vielseitigkeit nach wie vor eine Rarität im österreichischen Turnierkalender ist.

Das historische Pferdezentrum in Stadl-Paura bietet neben mehreren Reitplätzen und –hallen die passende topmoderne Infrastruktur und konnte bereits mehrfach die Qualität des Geländekurses unter Beweis stellen. Zuletzt etwa bei einem nationalen Vielseitigkeitsturnier der Kategorie A (CCN-A) von 27. bis 29. April diesen Jahres. Am kommenden Wochenende fungiert das Pferdezentrum als Austragungsort für drei Landesmeisterschaften dieser Reitsportdisziplin. Neben den Oberösterreichischen Landesmeisterschaften aller Klassen, Mannschaft, Kleinpferde und Haflinger werden zudem Schärpen in den Wiener Landesmeisterschaften sowie den Salzburger Landesmeisterschaften 2018 vergeben. Der Kurs für den Geländeritt wird von dem erfahrenen Parcoursbauer Obstl. Roland Pulsinger und seinem Assistenten Franz Gaber entworfen, der Springparcours von Johann Pichler. Das fünfköpfige Richterkollegium, bestehend aus Obstlt. Ferdinand Croy, Ilona Grafenhofer, Brigitte Keiblinger, Johann Pichler und Kamilla Vankowa wird über die Leistungen der Meisterschafts-Anwärter urteilen.

Hier geht es zur Ausschreibung für das CCN-A (PDF)

Hier geht es zu den Start- und Ergebnislisten.

(PM)

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here