Vielseitigkeit

Für die Buschis geht es heute ins Gelände

Ingrid Klimke liegt nach Dressur und Springen beim CIC3* von Wiesbaden vorn. Ebenfalls gut gezeigt hat sich bisher Samourai von… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
19. 05 1 min lesen
Ingrid Klimke, Foto: Equistock, Hartig

Ingrid Klimke liegt nach Dressur und Springen beim CIC3* von Wiesbaden vorn. Ebenfalls gut gezeigt hat sich bisher Samourai von Julia Krajewski. Kein Wunder also, dass nicht nur die beiden Reiterinnen sondern auch Bundestrainer Hans Melzer strahlt: „Unsere Top-Pferde Hale Bob und Samourai waren beide spitze in der Dressur und fehlerfrei im Springen. Das war sehr gut“, lobt Melzer, „und Michi (Jung) hat ja ein Nachwuchspferd dabei, da ist Wiesbaden prima zum Lernen.“ Mit einem Blick auf Morgen erklärt der Wiesbadener Stammgast: „Für das Gelände in Wiesbaden braucht man rittige Pferde. Der Geländekurs in Wiesbaden ist immer speziell – wie die Formel eins in Monte Carlo.“

Quelle: Pressemitteilung Wiesbaden

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson

Business