Vielseitigkeit

Die Saisonplanung steht bei Michael Jung

Horb. Die Höhepunkte der Saison müssen sorgfältig geplant und vorbereitet werden. Das Training der Pferde wird langfristig darauf eingestellt, die… Artikel lesen

Larissa Lienig
03.04.2018 1 min lesen
Michael Jung und fischerRocana, hier in Luhmühlen. (Foto: Stefan Larentz)

Horb. Die Höhepunkte der Saison müssen sorgfältig geplant und vorbereitet werden. Das Training der Pferde wird langfristig darauf eingestellt, die vorbereitenden Turniere werden ausgewählt und die Veranstaltungen zur Formüberprüfung genannt. Vielseitigkeitsrieter Michael Jung hat seine Entscheidungen für die Saison 2018 getroffen: Für Badminton hat Michael Jung seinen „Alt“-Star Sam eingeplant, Rocana wird in Kentucky starten. Die Stute ist zudem erste Wahl für die Weltreiterspiele im September.

Inzwischen gab Michael Jung bekannt, dass sein legendäres Pferd Sam in diesem Jahr seine letzte Saison bestreiten wird. „Wer Sam kennt, weiß, dass er keine Siegerehrungen leiden kann und dementsprechend werden wir auch keine Verabschiedung für ihn machen“, sagte Jung. Für Sam stehen nach Pratoni del Vivaro, noch die Turniere in Kreuth und Badminton im Kalender. „Danach entscheide ich, ob und wenn wie es für ihn weiter geht”, erklärte Jung über seinen Facebook-Kanal.

Pressedienst BW/ Horseweb