Die erste Longlist für die EM in Fontainebleau steht

Bei den Nachwuchsreitern der Disziplin Vielseitigkeit steht die Longlist für die Europameisterschaft. Welche der Talente genau vom 11. bis 15. Juli in Fontainebleau, Frankreich an den Start gehen, wird erst nach den Deutschen Jugendmeisterschaften in Luhmühlen im Juni (21.-24.Juni) festgelegt. Die Ponyreiter, die Anfang August in Bishop Burton ihre EM austragen, erfahren nach der Sichtung in Hünxe, welche Talente ihre Koffer packen dürfen, um zur EM zu reisen.

Auf der Longlist stehen (in alphabetischer Reihenfolge):
Junge Reiter (U21): Antonia Baumgart mit Lamango, Emma Brüssau mit Donnerstag und Dark Desire GS, Katharina Grupen mit Royal Favourite, Svenja Hansen mit Charly Brown, Johannes Hayessen mit By my Side, Hanna Knüppel mit Carismo und GEKE Equigrip Simple Smile, Fritz Ludwig Lübbeke mit Caramella, Hella Meise mit First Flight’s Beauty, Anais Neumann mit Inka van die Vrobiehoeve, Flora Reemtsma mit Monte Gino FS, Jerome Robiné mit Quaddeldou R und Guccimo R sowie Charlotte Whittaker mit Lady Brown.

Junioren (U18): Calvin Böckmann mit Altair de la Cense, Greta Busacker mit Coco Maurice, Alina Dibowski mit Barbados, Hella Jensen mit Luzi Caro, Libussa Lübbeke mit Darcy F, Nina-Carlotta Meiners mit Emmi M, Isabel Mengeler mit Checkred, Anna-Lena Schaaf mit Fairytale, Brandon Schäfer-Gehrau mit Fräulein Frieda, Josephine Schulze Bisping mit Abke’s Boy, Joelle Celina Selenkowitsch mit Akeby’s zum Glück und Kaya Thomsen mit Caspar.

Ponyreiter (U16): Helena Bottermann mit Nibelungenstern, Maxima Homola mit Nutcracker und Lalube, Jana Lehmkuhl mit Veith und On Top, Antonia Locker mit Andante D, Emily Roberg mit Sandro, Sophia Rössel mit Camillo WE, Marie Schreiber mit Cool Man und Anna Schulte-Filthaut mit Classic Malina.

Quelle: FN Press