Ausschreibung, Vielseitigkeit

Am 31 Juli können sich qualifizierte Pferde auf dem DOKR-Vielseitigkeitsplatz vorbereiten Warendorf (fn-press). Gut vorbereitet zu den Bundeschampionaten: Zur Einstimmung… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
27.06.2019 1 min lesen
(Symbolbild) © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Am 31 Juli können sich qualifizierte Pferde auf dem DOKR-Vielseitigkeitsplatz vorbereiten

Warendorf (fn-press). Gut vorbereitet zu den Bundeschampionaten: Zur Einstimmung auf das große Finale vom 4. bis 8. September haben qualifizierte fünf- und sechsjährigen Vielseitigkeitspferde auch in diesem Jahr die Chance, den Warendorfer Vielseitigkeitsplatz im Rahmen einer Geländepferde-Trainingsprüfung am 31. August kennenzulernen. Die Nennung hierfür erfolgt über Nennung-Online, die Startbereitschaft kann über equiscore erklärt werden. Nennungsschluss ist der 23. Juli.

Am Trainingstag werden wie im Vorjahr zwei Geländestrecken angeboten, jeweils eine für fünf- und eine für sechsjährige Pferde. Der Ablauf erfolgt analog einer Geländepferdeprüfung, allerdings ohne Bewertung. Gestartet wird gemäß Starterliste. Offizielle Turnierbekleidung ist nicht erforderlich, allerdings darf nur in ordentlichem Reitanzug mit Helm und Schutzweste geritten werden.

Zugelassen sind alle qualifizierten Pferde. Sofern bei den notwendigen Mindestqualifikationen für fünf- beziehungsweise sechsjährige Geländepferde bis Nennungsschluss nur noch ein Ergebnis fehlt und die Möglichkeit der Qualifikation noch besteht, kann auf schriftliche Anfrage eine Startgenehmigung erteilt werden.

Weitere Informationen unter www.nennung-online.de/turnier/ansehen/461931099/

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson