Badminton: Redpath Ransom musste erlöst werden

Traurige Nachricht für den britischen Vielseitigkeitsreiter Alexander Bragg: Sein brauner Hengst Redpath Ransom, der sich im Gelände von Badminton eine schwere Verletzung zugezogen hatte, musste eingeschläfert werden. Der Vorfall geschah zwischen Hindernis 27 und 28, wo sich Redpath aus bisher ungeklärter Ursache am linken Vorderbein verletzte. Der 13-jährige Hengst wurde umgehend in eine nahe liegende Tierklinik gebracht, doch die Verletzung stellte sich als irreparabel heraus, sodass der Hengst eingeschläfert wurde.

 

Quelle: Grandprix Replay