Aktuelles, Dressur

Verden International – Weltmeisterliches Flair in der Reiterstadt

(Verden) Es kehrt zurück nach Verden, das wichtigste Championat für junge Dressurpferde: Vom 24. bis 29. August ist Verden International… Artikel lesen

Martina Brueske
23.06.2021 2 min lesen
Verden verbreitet im August wieder WM-Flair mit den Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde. Hier Isabell Freese mit For Cruise. (Foto: Rüchel)

(Verden) Es kehrt zurück nach Verden, das wichtigste Championat für junge Dressurpferde: Vom 24. bis 29. August ist Verden International Gastgeber für die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde, der FEI WBFSH Dressage World Breeding Championships for Young Horses. Damit kehrt das Championat im Jahr 2021 dorthin zurück, wo es einst seinen Anfang genommen hat. Dazu gesellt sich ein umfangreiches Programm mit einer Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL und der Almased Amateur Tour. Die Herwart von der Decken-Schau, bei der sich die besten dreijährigen Hannoveraner und Rheinländer Stuten präsentieren, setzt zu Beginn der Veranstaltung am 23. August Zeichen bei Verden International. 

Die Konzentration von Verden International liegt vollständig auf der Dressur. Das modernisierte Gelände mit seinen neu geschaffenen Plätzen bietet für die Weltmeisterschaften zwei Arenen und eine hervorragende Infrastruktur. Erwartet werden Paare buchstäblich aus aller Welt, vor allem aber aus Europa. Deutschland als Gastgeber der WM der jungen Dressurpferde hat ein erweitertes Kontingent für die Nominierung. WM-Medaillen werden in drei Altersklassen vergeben: Für die fünf und sechs Jahre jungen Pferde sowie für die Siebenjährigen. 

Im Pandemie-Jahr 2020 musste auf die WM verzichtet werden, nun kehrt sie im August zurück. Aber auch jetzt, trotz sinkender Inzidenzen, ist noch nicht definitiv zu sagen, ob und mit wie vielen Besucherinnen und Besuchern die Veranstaltung stattfinden darf. Sicher ist aber, dass das Pferdesportportal www.clipmyhorse.tv die Entscheidungen live aus Verden überträgt. 

NÜRNBERGER BURG-POKAL erneut in Verden

Das internationale „Get-Together“ in Verden ist seit Jahren auch Standort für Deutschlands bedeutende Dressurserie, den NÜRNBERGER BURG-POKAL, der in 30 Jahren zum Laufsteg für Championatspferde avancierte. Insgesamt zwölf Stationen umfasst die Serie für sieben bis neun Jahre alte Dressurpferde vor dem Finale in der Frankfurter Festhalle im Dezember. Dressur pur, darum geht es auch in der Almased Amateur Tour, die den Nicht-Berufsreiterinnen und -reitern offen steht. Insgesamt vier Dressurprüfungen der Klasse S zählen zum Programm für die Amateure.