Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Aktuelles, Zucht

Trakehner Hengstwochenende in Münster-Handorf

Starvereber, Grand Prix-Heroen, Champions und Hengstschau-Debütanten sowie eine züchterisch wie sportlich hochinteressante Auswahl an Köranwärtern haben ihr Kommen angekündigt. Das… Artikel lesen

Martina Brueske
22.01.2020 2 min lesen
Gemeinsam gingen Antje Hell und ihr Edberg TSF von der Reitpferdeprüfung bis zum Grand Prix Sieg – jetzt steht der gekörte Trakehner Hengst erstmals auch der Zucht zur Verfügung. (Foto: Meike Düsterwald)

Starvereber, Grand Prix-Heroen, Champions und Hengstschau-Debütanten sowie eine züchterisch wie sportlich hochinteressante Auswahl an Köranwärtern haben ihr Kommen angekündigt. Das Trakehner Hengstwochenende lockt am 8. und 9. Februar mit Rekordbeteiligung ins Westfälische Pferdezentrum nach Münster-Handorf und ist die erste große Trakehner Veranstaltung des Jahres 2020.

Mit Millennium erscheint der Trakehner Stempelhengst zur Hengstschau, der aktuell in der gesamten Reitpferdezucht mit seinen Nachkommen begeistert, fünf gekörte Söhne mitbringt und unter Simone Pearce zudem siegreich in Klasse S ist. Der vielfach bis Grand Prix siegreiche Edberg TSF geht 2020 erstmals in den Deckeinsatz und wird das Trakehner Publikum unter seiner Reiterin und Besitzerin Antje Hell begeistern. Aus dem Stall von Ingrid Klimke kommt der seinerzeitige Siegerhengst Perpignan Noir zur Hengstschau. Sein S-erfolgreicher Vater Schwarzgold tritt ebenfalls auf, auch er darf stolz auf vier gekörte Söhne in der Meldeliste der diesjährigen Hengstschau verweisen. Rund 30 Hengste, vom Dreijährigen bis zum Grand Prix-Sieger stellen sich altersgemäß unter dem Dressursattel vor. Unter ihnen der Trakehner Reitpferdechampion Bourani, die beiden Dressurpferdechampions Fellini und Freiherr von Stein und der HLP-Sieger und mehrfache Hengst-Vater High Motion.

Der jüngste Körjahrgang des Jahres 2019 wird vertreten sein mit den Prämienhengsten Karim Doré und Kronberg sowie mit Blancor, Grenoble und Infinity. Weltmeisterliche und Warendorfer Lorbeeren der Disziplin Vielseitigkeit vertreten der amtierende Bundeschampion TSF Isselhook’s First Sight und der in Frankreich gezogene Cestuy La De L’Esques AA, hochplatziert bei den WM der Jungen Vielseitigkeitspferde 2019, der sich auch zur Körung vorstellen wird. Sechs Hengste mit ausgewiesener Vielseitigkeitseignung präsentieren sich unter dem Sattel, ergänzt von S-erfolgreichen Vätern wie Nathan De La  Tour AA und L’Elu De Dun AA an der Hand und im Freilaufen sowie fünf Trakehner Hengsten im Parcours. Hier geben der amtierende Trakehner Geländechampion Kros, der jüngst, gerade siebenjährig, seine erste S-Platzierung im Springen erreichen konnte, und der amtierende Trakehner Springchampion Tecumseh eine Kostprobe ihres Talents.

Fast 50 Hengste haben zur großen Trakehner Hengstschau am 9. Februar genannt und sieben Köranwärter stellen sich anlässlich der Frühjahrskörung am 8. und 9. Februar der Trakehner Körkommission. Die Veranstaltung beginnt am Samstag ab 15.00 Uhr mit der Pflastermusterung der Hengste, gefolgt vom Freilaufen und Freispringen. Um 18.30 Uhr beginnt der offizielle Züchterabend mit einem Fachvortrag in gemütlichem Beisammensein. Der Züchterabend wird durch einen Fachvortrag von Dr. Peter Richterich gestaltet, mit dem Thema „Fundamentsfehler bei Aufzuchtpferden erkennen und behandeln“.  Im Anschluss bestehen Diskussionsmöglichkeiten für alle Teilnehmer. Ab 20.30 Uhr findet das gemeinsame Abendessen statt. Neuer Veranstaltungsort ist das Casino im Westfälischen Pferdezentrum. Der Sonntag beginnt um 8.30 Uhr mit der Dreiecksmusterung mit Schrittring und der nachfolgenden Sattelpräsentation. Die 22ste Trakehner Hengstschau beginnt gegen 11.00 Uhr und endet voraussichtlich gegen 16.00 Uhr.

Um eine verbindliche, telefonische Anmeldung zum Züchterabend wird gebeten bis Montag, den 3. Februar 2020 unter Tel. 04321-90 27 20 bei Ulrike Gränert.

Kartenbestellungen zur Hengstschau
Im Vorverkauf (1. bis 31. Januar 2020) oder an der Tageskasse erhältlich: 10,- Euro bei freier Platzwahl, 15,- Euro Mitte reservierte Plätze. Bestellungen über Gabriele Pothen (Tel.: 0152-55 35 75 58) oder als Online-Bestellung: www.trakehner-shop.de/tickets, Informationen: pothen@reitanlage-hohe-mark.de

Westfälisches Pferdezentrum, Sudmühlenstraße 33-35, 48157 Münster-Handorf

Weitere Informationen: www.trakehner-verband.de

Themen in diesem Artikel