Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Aktuelles, Wissenswertes

Trainingstipp-to-go: Stangenarbeit im Galopp

Warendorf (fn-press). Rhythmus, Losgelassenheit, Anlehnung: Mit welcher Galoppübung man das verbessern kann, erklärt in diesem Trainingstipp Eberhard Seemann, Bundestrainer Springen… Artikel lesen

Martina Brueske
27.02.2020 1 min lesen
FN Logo

Warendorf (fn-press). Rhythmus, Losgelassenheit, Anlehnung: Mit welcher Galoppübung man das verbessern kann, erklärt in diesem Trainingstipp Eberhard Seemann, Bundestrainer Springen Children.

Für die tägliche Winterarbeit mit dem Pferd gibt die FN mit ihren Trainingstipps-to-go Anregungen, wie die Arbeit abwechslungsreich gestaltet werden kann. Bei dieser Übung sollen die Abstände der Stangen auf dem Boden im Galopp etwa jeweils drei Meter betragen. Für ein Pony sollten die Abstände etwa zehn bis zwanzig Zentimeter weniger sein.

Hierbei können das angemessene Grundtempo, das Gefühl für den richtigen Rhythmus sowie die Einteilung der Galoppsprünge zwischen Einzelhindernissen und Hindernisfolgen geschult werden. Außerdem helfen Stangen, das Gefühl für die geeignete Absprungdistanz zu verbessern. Das Ziel der Arbeit mit Stangen ist es, Takt, Rhythmus und Losgelassenheit des Pferdes zu fördern. Durch das Überwinden der Stangen im gleichmäßigen Galopp gewinnt das Pferd an Geschmeidigkeit und Elastizität.

Dieses Video zeigt, wie es geht: www.facebook.com

Themen in diesem Artikel