Aktuelles, Vielseitigkeit

Tokio 2021: Deutsche Vielseitigkeitspferde bestehen Verfassungsprüfung – Deutsches Team bereit für die erste Teilprüfung Dressur

Tokio/JPN (fn-press). Die Olympischen Spiele haben nun auch für die Vielseitigkeitsreiter begonnen. 76 Pferde aus 29 Nationen stellten sich der… Artikel lesen

Martina Brueske
29.07.2021 1 min lesen
Lara de Liedekerke-Meieer (BEL) präsentiert heute Alpaga d’Arville bei der 1. Verfassungsprüfung bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio in Baji Koen. (FEI/Libby Law)

Tokio/JPN (fn-press). Die Olympischen Spiele haben nun auch für die Vielseitigkeitsreiter begonnen. 76 Pferde aus 29 Nationen stellten sich der ersten Verfassungsprüfung. Alle vier deutschen Pferde erhielten eine Starterlaubnis. Allerdings gilt auch in der Vielseitigkeit in Tokio die Regel, dass nur drei Paare je Nation ein Team bilden. Das Reservepaar steht jedoch zur Verfügung, sofern ein Teamreiter in einer Teilprüfungen ausgefallen sein sollte.

Die deutsche Mannschaft startet in folgender Reihenfolge: Julia Krajewski (Warendorf) mit Amande de B’Neville, Sandra Auffarth (Ganderkesee) mit Viamant du Matz und Michael Jung (Horb) mit Chipmunk FRH. Reservist ist Andreas Dibowski (Döhle) mit FRH Corrida.

Beim Losen bewies Equipechef Professor Jens Adolphsen mit Startplatz 14 bei 15 Teams ein glückliches Händchen. Das heißt die deutschen Teamreiter können zuvor die ersten 13 Konkurrenten bei ihrem Auftritt beobachten, bevor sie selbst an der Reihe sind. Gestartet wird immer blockweise: zuerst die 15 ersten Teamreiter, dann Einzelreiter, ein Block Teamreiter, wieder Einzelreiter und am Ende die dritten Teamreiter. Somit steht jetzt schon fest, dass Titelverteidiger Michael Jung in der Dressur und im Gelände der vorletzte Starter überhaupt sein wird.

Und hier die Startzeiten: Julia Krajewski mit Amande de B’Neville: (30. Juli, 2:58 Uhr deutscher Zeit), Sandra Auffarth mit Viamant du Matz (30. Juli, 12.26 Uhr) und Michael Jung (31.Juli, 3:44 Uhr).

Informationen zum Zeitplan, Starter- und Ergebnislisten, TV-Zeiten und Links zu den Livestreams sind hier zu finden: www.pferd-aktuell.de/tokio2021