Aktuelles, Auktion

Startschuss für das Auktionsjahr in Westfalen

Münster: Vom Bundeschampion, über erfahrene Spring- und Dressurpferde bis hin zum ungerittenen Youngster zum selber ausbilden: Die Winter-Auktion des Westfälischen… Artikel lesen

Martina Brueske
11.01.2021 2 min lesen
Kopfnummer 1 Exquisit v. Ehrenstolz/Fidermark Fpto: Reckimedia

Münster: Vom Bundeschampion, über erfahrene Spring- und Dressurpferde bis hin zum ungerittenen Youngster zum selber ausbilden: Die Winter-Auktion des Westfälischen Pferdestammbuchs e.V. hält für jeden das passende Pferd bereit. Die Online-Versteigerung der Reitpferde und -ponys endet am 17. Januar ab 14 Uhr. Die ungerittenen Youngster stehen am Montag, 18. Januar, ab 19.30 Uhr, zum Verkauf.

Mit einer Kollektion hochinteressanter Nachwuchspferde und -ponys startet das Westfälische Pferdestammbuch e.V. in das Auktionsjahr 2021. Ob erfahrene Turnierpferde oder frisch angerittene Jungpferde zum selber ausbilden. Die Kollektion hält für jeden das passende Nachwuchspferd bereit. Eröffnet wird die Kollektion der rund 40 Dressurpferde mit dem Ehrenstolz/Fidermark-Sohn (Z.: Eheleute Moritzer, Rheine), der den bezeichnenden Namen Exquisit trägt. Der gerade Vierjährige ist ein Bewegungskünstler der Extraklasse. Er ist der Vollbruder zu Eine Offenbarung, die auf der Herbst Elite-Auktion 2011 für 140.000 Euro den Besitzer wechselte. Mit der Kopfnummer 41 steht Balino v. Blockbuster/Cartani (Z.: Franz Börder, Issum) an der ersten Stelle der Parcoursaspiranten. Der bereits turniererfolgreiche Braune beeindruckt täglich mit Vermögen und Leistungsbereitschaft. Ein ganz besonderes Highlight dieser Kollektion sind auch die drei Reitponys. Unter ihnen ist der Bundeschampion der vierjährigen Reitponys in der Kategorie Stuten und Wallache, RM Golden Pleasure v. Hesselteichs Golden Dream/FS Champion de Luxe (Z.: Anja Maier, Dill), der in Qualität und Rittigkeit keine Wünsche offen lässt.

Komplettiert wird die Kollektion der Winter-Auktion durch rund 20 ungerittene Youngster. Die talentierten Dressur- und Springpferde zeigen ihre Qualität bereits im Freilaufen und Freispringen. Die gekörten Hengste Sportsfreund v. Sir Heinrich/Florestan (Z.: IB Berger Reit- und Turnierpferde GmbH, Sulzbach-Rosenberg) mit der Kopfnummer 100 sowie der gekörte Chacoon Blue/Clinton-Sohn Chancandro (Z.: Frank Bartsch, Rietz-Neuendorf) mit der Kopfnummer 101 eröffnen diese Youngster-Auktion. Ab morgen, 12. Januar 2021, 9 Uhr, ist das Bieten unter onlineauction.westfalenpferde.de möglich.

Das Bid-Up der Reitpferde startet am Sonntag, 17. Januar, um 14 Uhr. Die talentierten Youngster starten am Montag, 18. Januar, um 19.30 Uhr in das finale Bid-Up. Registrierte User haben auf der Online-Auktionsplattform neben weitreichenden Informationen zu Erfolgen und Mutterstämmen der Pferde, sowie Trainingsimpressionen, auch Einblicke in Röntgenbilder und ein tierärztliches Untersuchungsprotokoll.

Themen in diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.