Aktuelles, Dressur

Stadl Paura: Kür-Sieg für Jessica von Bredow-Werndl – Raphael Netz und Selina Söder beste Teilnehmer der U25-Prüfungen

Stadl Paura (fn-press). Das österreichische Pferdezentrum in Stadl Paura lud nach coronabedingter Zwangspause nun wieder zu seinem Osterklassiker. Traditionell nehmen… Artikel lesen

Martina Brueske
19.04.2022 2 min lesen
LOGO Stadl Paura

Stadl Paura (fn-press). Das österreichische Pferdezentrum in Stadl Paura lud nach coronabedingter Zwangspause nun wieder zu seinem Osterklassiker. Traditionell nehmen auch etliche deutsche Dressurpaare an dem Vier-Sterne-CDI teil, unter ihnen die Aubenhausener Jessica von Bredow-Werndl und Naphael Netz, die mit Siegen und schönen Platzierungen die Heimreise antreten konnten.

Kurz vor ihrer Babypause präsentierte Jessica von Bredow-Werndl ihren 13 Jahre alten Hannoveraner Ferdinand BB (v. Florencio) noch einmal auf dem Viereck. Im Grand Prix musste sich die Olympiasiegerin und Europameisterin mit Platz drei bescheiden (72,370 Prozent), aber in der Grand Prix Kür ließ die 36-Jährige der Konkurrenz keine Chance. Alle fünf Richter sahen das Paar auf Platz eins, wobei drei Jurymitglieder sogar mehr als 80 Prozent vergaben. In der Summe erreichte Jessica von Bredow-Werndl 79,835 Prozent. Den zweiten Platz in der Kür belegte die Grand Prix-Siegerin Lisa-Maria Klössinger (Ampfing) mit dem in Baden-Württemberg gezogenen, 17 Jahre alten Wallach FBW Daktari (v. Donautanz). Die beiden brachten es auf 76,565 Prozent. Den Grand Prix hatten sie mit 72,652 Prozent gewonnen. Auch das drittbeste Paar in der Kür vertrat die deutschen Farben: Der Bayer Franz Trischberger (Waakirchen) und der bayerische Wallach DSP James Bond (v. Johnson) beendeten die Prüfung mit 74,9 Prozent.

Jessica von Bredow-Werndl war nicht allein nach Stadl Paura gereist, sondern wurde von ihrer Schülerin Selina Söder, und ihrem Angestellten Raphael Netz begleitet. Beide starteten in den Prüfungen der U25-Reiterinnen und -reiter. Für die 22-jährige Selina Söder, Tochter des bayerischen Ministerpräsidenten, verlief das Wochenende äußerst erfolgreich. Mit der niederländischen Stute Zaire E, die zuvor mit Jessica von Bredow-Werndl viele Jahre im Sport unterwegs war und nun der jungen Selina als Lehrpferd gute Dienste erweist, gewann sie die U25-Kür mit 73,75 Prozent und hatte zuvor jeweils Platz zwei in der Intermediaire II und im Grand Prix belegt. In diesen beiden Wettbewerben war Europameister Raphael Netz unschlagbar. Der Bereiter im Stall Werndl schloss die Inter II mit 73,039 Prozent und den Grand Prix mit 70,726 ab. Der 23-Jährige saß im Sattel des Hannoveraners Exklusiv BB (v. Edward).  hen