Zwei Holländer an der Spitze des CSI3* Grand Prix Indoor Drachten

Aufregendes Feuerwerk im Großen Preis

Acht Reiter traten beim CSI3* Grand Prix des Indoor Drachten in den Niederlanden im Stechen um den Titel an. Davon blieben 2 Athleten erneut fehlerfrei. Der Sieg ging an den Heimreiter Ben Schroder und den zehnjährigen KWPN-Wallach Davino Q mit 41,01 Sekunden über die 1,55m. Der zweite Platz ging an Piet Raijmakers Jr, ebenfalls aus den Niederlanden und ebenfalls auf einem zehnjährigen KWPN-Wallach, Van Schijndels Dominus (v. Berlin). Die schnellste Zeit kam von Christophe Vanderhasselt aus Belgien und BWP Stute Identity Vitseroel. Das Paar musste aber einen Fehler einstecken und belegte den dritten Platz.
Klicken Sie hier für das vollständige Ergebnis