Springen

Weltmeister verstorben: Gandini Lianos ist tot

Rodrigo Pessoa durfte einen seiner größten Erfolge auf dem Rücken von Gandini Lianos feiern – den Weltmeistertitel in Rom 1998…. Artikel lesen

Larissa Lienig
09.01.2019 1 min lesen
Rodrigo Pessoa in Aachen. Foto © Stefan Lafrentz

Rodrigo Pessoa durfte einen seiner größten Erfolge auf dem Rücken von Gandini Lianos feiern – den Weltmeistertitel in Rom 1998. Jetzt meldet der Brasilianer, dass der Holsteiner Wallach im Alter von 32 Jahren friedlich eingeschlafen ist. Er hat sich „einfach hingelegt und ist eingeschlafen, nach einer brillanten Karriere und glücklicher Rente“, schreibt der Springreiter auf seinem Instagram-Account.

Der braune Wallach von Landlord schaffte es auch zwei Mal hintereinander, in den Jahren 2000 und 2001, den höchstdotierten Großen Preis de Welt zu gewinnen, den Calgary Masters. Das Paar erzielte noch zahlreiche weitere Siege in Grand Prix und Weltcups.

 

Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky