Auktion, Springen

Weltklasse-Reiter „shoppen“ bei Schockemöhle-Online-Auktion

Die dreifache Weltcup-Siegerin, Welt- und Europameisterin Meredith Michaels-Beerbaum und die Weltklassereiter Cindy van der Straten/NED und  Andreas Schou/DEN, um hier… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
01.09.2019 1 min lesen
Fohlen-Preisspitze Big Kaiser v. Big Star (Foto: Kiki Beelitz)
Die dreifache Weltcup-Siegerin, Welt- und Europameisterin Meredith Michaels-Beerbaum und die Weltklassereiter Cindy van der Straten/NED und  Andreas Schou/DEN, um hier nur einige wenige zu nennen – sie alle sicherten sich bei der 2. Online-Auktion für dreijährige Springpferde aus der Zucht von Paul Schockemöhle ihre vierbeinigen Parcours-Nachwuchsstars. Preisspitze war mit 51.000 Euro Casatol PS, ein Sohn des Casallco, der mütterlicherseits eng verwandt ist mit den Topjumpern Balance, Sancer und Balsandra. Cor du Lys PS, abstammend vom Olympia-Hengst Cornet du Lys, kostete 46.000 Euro. Aus dem Stutenstamm des zweifachen Weltmeisters P.S. Priamos kommt Chacgran PS von Chac Boy (Exelero)-Cartogran, der für 40.000 Euro zugeschlagen wurde.

Preisspitze der gleichzeitig veranstalteten 8. Online-Fohlenauktion war mit einem Zuschlagspreis von 23.000 Euro Big Kaiser. Der vielversprechende Sohn des zweifachen Olympiasiegers Big Star, dessen Mutter bereits das P.S.I. Auktions-Highlight und den längst international hoch erfolgreiche HS Quantador brachte, ging an Kunden in den USA. Die teuersten Dressurfohlen waren der rappfarbene Vitalis-Sohn Vidivan (15.000 Euro) und der Sohn des dreifachen Dressur-Weltmeisters Totilas, Total Black (14.000 Euro).

Die insgesamt 27 Offerten wurden zu einem Gesamtumsatz von 500.500 Euro versteigert, bei einem Durchschnittspreis von 19.250 Euro.
Die nächste Online-Auktion der Hengststation Paul Schockemöhle steht bereits im Oktober an – dann kommen Köraspiranten unter den virtuellen Hammer.
PM
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson