Wellington: 18-Jährige holt größten Sieg ihrer Karriere

von Stina Berghaus
29. März 2018
29.03.2018
ca. 2 Minuten

Wellington, FL. Die 18-jährige US-Amazone Lucy Deslauriers hat den größten Sieg ihrer bisherigen Karriere geholt: Sie gewann siegt im $132,000 Equinimity WEF Challenge Cup Round 12 auf dem Wallach Hester, der im Besitz von Lisa Deslauriers steht und hat sich nun für den $500,000 Rolex Grand Prix CSI 5* am Samstagabend qualifiziert.

Nach einer Schulterverletzung und einer Hand-OP Ende 2017 sitzt die junge Reiterin seit der vierten Woche des WEF wieder im Sattel. Aus dem Teilnehmerfeld mit 63 Reitern schafften es 27 Reiter mit einer fehlerfreien Runde ins Stechen, fünf von ihnen traten jedoch nicht mehr an. Lucy Deslauriers und Hester, ein 13-jähriger BWP-Wallach (Wandor van de Mispelaere x Palestro vd Begijnakker) absolvierten den Parcours im Stechen in einer Zeit von 34.70 Sekunden und lagen damit vor dem Zweitplatzierten Darragh Kenny (IRE) auf Babalou 41 (35.26)und seinem Landsmann Shane Sweetnam mit Chaqui Z (35.71).

“Meine Runde lief eigentlich nicht so wie geplant”, so Deslauriers, “ich bin anders durch die erste Gerade gekommen als ich wollte und musste deshalb die Wendung zum nächsten Sprung etwas ändern. Sowohl in der ersten Runde als auch im Stechen waren alle Gerade stark voneinander abhängig. Hester ist von Natur aus einfach super schnell. Und egal ob ich hier oder da einen Galoppsprung dranhängen musste – er war voll und ganz bei mir. Er ist der Beste und ich bin so glücklich, ihn zu haben.”

Zu ihrem Comeback nach der zweimonatigen Verletzungspause sagte die junge Amazone: “Es ist die längste Zeit ohne Reiten für mich gewesen. Es hat auch mehr Zeit gekostet als ich dachte, um mich wieder richtig im Sattel zurechtzufinden. Ich musste geduldig sein und auf meinen Körper hören, um den richtigen Zeitpunkt für die großen Sprünge zu finden.”

Deslauriers trainiert mit ihrem Vater Mario, hatte aber in den vergangenen Wochen auch Unterstützung von dem zweimaligen Olympiasieger McLain Ward erhalten.

Meredith Michaels-Beerbaum belegte in dieser Prüfung übrigens mit Calle Platz fünf.

Final Results: $132,000 Equinimity WEF Challenge Cup Round 12

1 HESTER: 2005 Belgian Warmblood gelding (Wandor van de Mispelaere x Palestro vd Begijnakker)
LUCY DESLAURIERS (USA), Lisa Deslauriers: 0/0/34.70

2 BABALOU 41: 2005 Oldenburg mare by Balou du Rouet x Silvio I
DARRAGH KENNY (IRL), Jack Snyder: 0/0/35.26

3 CHAQUI Z: 2006 Zangersheide stallion by Chacco Blue x Quinar Z
SHANE SWEETNAM (IRL), Spy Coast Farm LLC: 0/0/35.71

4 CARLCHEN W: 2008 Mecklenberg gelding by Chacco-Blue x Continue
ALEX GRANATO (USA), Page Tredennick: 0/0/35.74

5 CALLE 67: 2009 Westphalian gelding by Carell x Capitalist
MEREDITH MICHAELS-BEERBAUM (GER), Michaels & Beerbaum GmbH: 0/0/36.48

6 DARRY LOU: 2008 KWPN gelding by Tangelo van de Zuuthoeve x Nabab de Reve
BEEZIE MADDEN (USA), Abigail Wexner: 0/0/36.62

7 CONFU: 2007 Holsteiner gelding by Contact Me x Cambridge
LAURA KRAUT (USA), St. Bride’s Farm: 0/0/36.89

8 DINGEMAN: 2008 KWPN gelding by Nintender x Darnels
SANTIAGO LAMBRE (MEX), Santiago Lambre: 0/0/37.40

9 DINO: 2008 KWPN gelding by Vingino x CorianoCAPT.
BRIAN COURNANE (IRL), M/M Robert Stiller: 0/0/37.71

10 ROUGE PIERREVILLE: 2005 Selle Français gelding by Ultimo van ter Moude x Narcos II
GUILLAUME BATILLAT (FRA), Edwin Smits, Claire Franzoni & Daniel Desforges: 0/0/37.72

11 HUNTERS CONLYPSO II: 2008 Hanoverian gelding by Contendro I x Calypso II
LORCAN GALLAGHER (IRL), Dacantos Group: 0/0/38.10

12 DONJO: 2008 KWPN gelding by Zirocco Blue VDL x Ahorn
TIFFANY FOSTER (CAN), Ronnoco Jump Ltd.: 0/0/44.48

 

Pressemitteilung/ Übersetzung: horseweb.de

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
22. September 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
22. September 2018
ca. 8 Minuten
Marike Weber - 
22. September 2018
ca. 11 Minuten
Louisa Trippe - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten