VR Classics – So wertvoll wie immer

Neumünster –  Die Spannung steigt vor Schleswig-Holsteins internationalem Pferdesportevent: Vom 15. – 18. Februar treffen Reiterinnen und Reiter aus rund 20 Nationen im Springen und in der Dressur aufeinander, sorgen vier Weltranglistenspringen und der FEI World Cup Dressage für sportliche Relevanz. In den Holstenhallen geht es vier Tage lang um rund 370.000 Euro Preisgeld, um Weltranglistenpunkte, Prestige, Weltcup-Qualifikation und pure Freude am Pferdesport. Gekrönt wird das Ereignis durch ein besonderes Jubiläum, denn der Show-Wettbewerb der Volksbanken Raiffeisenbanken & easyCredit wird 25 Jahre alt. Dann zeigen sich die Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holsteins von der unterhaltsamsten Seite.

In drei Hallen und im Foyer der Holstenhallen können sich Teilnehmer und Besucher begegnen und das wird gern  genutzt. Wer gerade noch in der Halle 1 für Furore sorgte, ist wenig später schon in Halle 5 beim Kaffee anzutreffen. Dort kann man auch ganz bequem auf einem großen Videowall den Sport in Halle 1 verfolgen oder einen Blick auf den Abreiteplatz riskieren. Neumünsters VR Classics, die seit mehr als vier Jahrzehnten maßgeblich von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Schleswig-Holstein begleitet werden, sind ein absoluter In-Treffpunkt. Aus 15 Branchen kommen 90 Hersteller und Anbieter für alles, was das Herz begehrt – sei es nun Mode und Fashion oder auch Reitsportbedarf und Kunst. Von der ersten Minute an ist die Ausstellung in den Hallen 4+5 geöffnet und lädt zum bummeln und verweilen ein.

Ausblick ins Sportjahr 2018

Sportlich setzen die VR Classics in jedem Jahr Meilensteine. Nirgendwo sonst bietet sich ein so guter Ausblick auf Form und Fasson von Pferden und Reitern mit Blick auf die Herausforderungen der kommenden Monate. Deutschlands erfolgreichste Dressurreiterin Isabell Werth steuert die VR Classics immer wieder an, ebenso aber auch Top-Reiter wie Christian Ahlmann oder Carsten-Otto Nagel und Rolf-Göran Bengtsson. Helen Langehanenberg – Mannschafts-Europameisterin Dressur aus Billerbeck – verkündete gerade erst sie träume vom Weltcup-Start in Neumünster. Ob das gelingt, hängt allerdings auch davon ab, wie wohl sich die werdende Mutter dann noch im Sattel fühlt.

Neumünster ist die siebte von neun Stationen des FEI World Cup Dressage vor dem Finale in Paris (10. -15. April) und eine der dienstältesten und beliebtesten Etappen in der Hallenserie. Wer wie gut vorbereitet ist, das zeigt sich in Neumünster erstmals am Samstagmorgen: Dann treten alle Weltcupkandidaten zum Grand Prix de Dressage im Preis von Madeleine Winter-Schulze an. Aus dieser Prüfung rekrutiert sich das 15 Paare umfassende Feld für den Preis der VR Bank Neumünster, die Grand Prix Kür im FEI World Cup Dressage.

Prestige und Popularität

Für die Springreiter geht es in den Holstenhallen um mächtig viel Prestige. Den Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken zu gewinnen –  das wollen alle mindestens einmal. Titelverteidiger Philip Rüping konnte es seinem Vater Michael 2017 nachmachen. Und erneut stellt sich die Frage, ob und wann der Sieg mal wieder in Schleswig-Holstein bleibt.  Allein vier Mal werden Weltranglistenpunkte gesammelt. Das beginnt schon am Freitagabend mit dem Voigt Logistik Cup –  Höhepunkt des zweiten Turniertages. International wird es schon am Freitagnachmittag mit der ersten Qualifikation der Youngster-Tour. Die mündet im shz-Youngster-Finale – und wo das hinführen kann, das beweist am besten Maurice Tebbel, der mit Chaccos-Son dieses Finale 2014 gewann und 2017 zur deutschen EM-Equipe zählte. Den jungen Pferden folgt am Freitag das Internationale Eröffnungsspringen im Preis der TRG Holstenhalle Neumünster. Diese erste große Prüfung läßt sich kein Reiter entgehen, ist es doch die beste Möglichkeit, den Pferden die Holstenhalle 1 zu zeigen….

Schnell Karten sichern!

Tickets gibt es in drei Kategorien und zusätzlich auch Stehplatzkarten. Telefonisch können Karten unter der Rufnummer 0 43 21 / 75 54 21 bestellt werden, online buchen kann man unter der E-Mail-Adresse tickets@vr-classics.de. Seit dem 3. Januar können Karten auch unter www.adticket.de bestellt werden.  Vor Ort in Neumünster sind Karten für die VR Classics auch im Caspar-von-Saldern-Haus, Haart 32, in 24534 Neumünster, zu erhalten. Die Öffnungszeiten des Caspar-von-Saldern-Haus: Di. & Mi. 09:00 – 12:00 Uhr 13:00 – 17:00 Uhr und Do. 09:00 – 12:00 Uhr sowie 13:00 – 18:00 Uhr.

Informationen zu den VR Classics 2018, Impressionen, Nachrichten und Details zu Preisen und Plätzen gibt es im  Internet unter: www.pst-marketing.de. Ganz einfach finden Sie die Veranstaltung unter #VRClassics

 

Pressemitteilung