Stevens gewinnt Championat der Signal Iduna

Binnen 0,43 Sekunden kamen die ersten drei Platzierten im Stechen vom Championat der Signal Iduna ins Ziel.

Im Normalparcours hatten 36 Starter genannt. Nur vier von ihnen kamen fehlerfrei ins Ziel. „Zwei mehr im Stechen wären toll gewesen. Aber wir hatten trotzdem ein spannendes Springen mit anschließendem Stechen“, sagt Parcourschef Martin Otto. Der Stechparcours hatte eine Länge von 240 Meter und eine erlaubte Zeit von 42 Sekunden.

Ergebnisse:
1. Mario Stevens (GER) mit Lando OLD in 37,27 Sekunden
2. Max Kühner (AUT) mit PSG Future in 37,48 Sekunden
3. Robert Vos (NED) mit Carat in 37,70 Sekunden
4. Tim Rieskamp-Goedeking (GER) mit Bao Loi in 43,38 Sekunden und 10 Strafpunkten

Text: Jenny Musall