St. Tropez Piraten segeln voraus in Messer-Edge GCL Hamburg

von Jaqueline Weidlich
10. Mai 2018
10.05.2018
ca. 3 Minuten

Laura Klaphake und Pieter Devos von den St.Tropez Pirates haben das Ruder des hochkarätigen GCL Hamburg übernommen. Heute sind 12 Teams gegeneinander angetreten, welche sich ein spannenden Wettkampf lieferten.
Zeit spielte heute eine große Rolle, so konnten die 
St. Tropez Pirates die Pole Position für sich behaupten, dass vor den Berlin Eagles mit Ludger Beerbaum und Philipp Weishaupt sowie den Shanghai Swans ‘Shane Sweetnam und Pius Schwizer.

Die Gesamtwertung wurde kräftig durcheinander gemischt, da die London Knights, im Moment, unerwartet auf dem 16. Platz liegen. Doch bis Samstag kann noch viel im Ranking passieren, so können die engsten Rivalen Valkenswaard United und Berlin Eagles mit wenigen Punkten näher an die Tabellenführung rücken.
Der 
Samstags-Showdown wird für einige spannende Ranking Wechsel sorgen.

Die 19 GCL-Teams setzen sich mit dem Kurs des Parcours-Designer Frank Rothenberger auf dem Rasen des Hamburger Derbys auseinander. So schafften es nur wenige Teams, den Kurs mit einem Double Clear zu reiten.
Die Vorgaben waren klar, es gab 15 Sprünge in einer Mindestzeit von 79 Sekunden zu schaffen.
Rothenberger nutzte die volle Reichweite des riesigen Areals und vermischte lange Distanzen zwischen Zäunen mit großen Schritten, so dass er volle Kontrolle, mit einem Auge auf der Uhr, hatte.
Laura Klaphake ist mit Catch Me If You Can und Pieter Devos mit Claire Z, beide Pferde sind 10 Jahre alt, angetreten und haben das Team, für diese Nacht, auf das Oberste Treppchen des Podiums gebracht. “Ich war so glücklich mit meinem Pferd. Wir haben unser Bestes gegeben und es hat geklappt, das war wirklich cool.”, so die Worte der 24-jährigen Klaphake. Der 32-jährige Belgier Devos ritt Claire Z, eine Zangersheide Stute von Clearway.
Obwohl eine Null-Punktzahl den St. Tropez Pirates das beste Übernacht-Ergebnis der bisherigen Saison beschert, sind sie keinesfalls selbstgefällig, da sich bis zum Samstags-Showdown noch alles ändern kann, wie sie selbst wissen.
“Es ist erst die Erste Runde gewonnen, dass heisst noch nicht, dass wir gewonnen haben. Es ist noch viel zu tun und die anderen Teams sind uns dicht auf den Fersen, also müssen wir uns weiterhin konzentrieren. Ich werde Laura überzeugen, dass sie am Samstag reitet, weil sie fantastisch gesprungen ist.”
Der riesige Grasring enthält nicht nur die GCL-Jumps, sondern auch die permanenten Zäune des Hamburger Derbys. Am ersten Tag des CSI5 *-Wettbewerbs zog diese Kulisse viele Zuschauer an, die das “Tor zur Welt” sehen wollten. Auch das 829. “Port Anniversary” findet in der beliebten deutschen Stadt statt.
Die lokalen Fans für das Berlin Eagle Team waren heute auch sehr stolz und jubelten ihrem Team zu. Den zweiten Platz holten 
Ludger Beerbaum und Philipp Weishaupt für das Team, mit deren talentierten Stuten zogen sie alle Register und ritten perfekte Runden. Ihre Zeit wurde dem Team jedoch zum Verhängnis, da die St.Tropez Pirates mehr als eine Sekunde schneller waren. Doch weiterhin sind sie eine starke Konkurrenz. Das Pferd Chiara, von Beerbaum ist eine sehr erfahrene 15-jährige Stute und zählt zu den Favoriten unter den Pferden, die am Turnier teilnehmen. “Es ist schön, in dem Ring ein Pferd mit Erfahrung zu reiten.”, sagte der 54-jährige, ehemalige Nummer Eins der Weltrangliste.
Die Shanghai Swans (Shane Sweetnam und Pius Schwizer) liegen im Moment auf dem dritten Rang. Valkenswaard United (Jur Vrieling und Maurice Tebbel) und Madrid in Motion (Maikel van der Vleuten und Michael G Duffy) liegen auf den Plätzen vier und fünf, mit Cannes Stars (Sergio Alvarez Moya und Karel Cox) auf dem sechsten Platz.
Die folgenden vier Teams im Ranking leisteten sich alle einen Zaun-und Zeitfehler, und erhielten somit fünf Strafrunden.
Es ist ein außergewöhnlich enges beieinander sein, was das Ranking zeigt. So wird die Team-Taktik wird für das Finale am Samstag entscheidend sein.
So müssen die Teams auch entscheiden müssen, welche Reiter auf dem Podest steht um sich für das Finale zu qualifizieren.
Das Finale der GCL Hamburg wird am Samstag, den 12. Mai um 12:15 Uhr eröffnet. Das gesamte Event wird live, über GC TV, auf der ganzen Welt zu sehen sein.

GCL Top Ten after R1
1/ St Tropez Pirates // 0
2/ Berlin Eagles // 0
3/ Shanghai Swans // 1
4/ Valkenswaard United // 1
5/ Madrid in Motion // 1
6/ Cannes Stars // 4
7/ Chantilly Pegasus // 5
8/ Paris Panthers // 5
9/ Doha Fursan Qatar // 5
10/ Rome Gladiators // 5

 

For the full results, please click here.

(pm)

Weitere Artikel

Marike Weber - 
22. September 2018
ca. 8 Minuten
Marike Weber - 
22. September 2018
ca. 11 Minuten
Louisa Trippe - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 6 Minuten