KWPN Select Sale - 2.2.2019
Symbolfoto Dressur 1. (Foto: Stefan Lafrentz)

Springen: Nationenpreis-Starts 2019 stehen fest

von Marike Weber
12. Januar 2019
vor 1 Woche
ca. 1 Minuten

Serie des Weltreiterverbandes beginnt im Mai in Europa

Lausanne (fn-press). Der Weltreiterverband FEI hat die Zuteilung der Teams auf die zur Verfügung stehenden Qualifikationen zum Finale der Nationenpreis-Serie im Springreiten veröffentlicht. Demnach starten die deutschen Reiter zum Auftakt der 110. Nationenpreis-Saison in La Baule sowie anschließend in Sopot, Geesteren und Hickstead.

Zehn Mannschaften treten in der Europa Division I an, um sich für das traditionsreiche Nationenpreisfinale in Barcelona (ESP) zu qualifizieren (3. bis 5. Oktober). Neben Deutschland sind dies Belgien, Großbritannien, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Schweden, Schweiz und Österreich. Die Teams dürfen im Rahmen der Serie ausschließlich an den vier, ihnen vom Weltreiterverband zugeteilten CSIO-Turnieren teilnehmen und Punkte für das Finale sammeln.

Deutschland beginnt am 19. Mai im französischen La Baule. Im Anschluss geht es nach Polen, in das Ostseebad Sopot (13. bis 16. Juni). Der niederländische Nationenpreis findet in diesem Jahr nicht wie gewohnt in Rotterdam statt – dort werden im August die Europameisterschaften ausgetragen – sondern in Geesteren (20. bis 23. Juni). Dies ist die dritte Station für die deutschen Springreiter. Die letzte Qualifikation steht dann vom 25. bis 28. Juli im britischen Hickstead auf dem Programm.

Neben den Starts in der FEI-Serie steht für das deutsche Team natürlich auch das Heimturnier, der CHIO Aachen (16. bis 21. Juli) fest im Saisonplan. Außerdem sollen u.a. die traditionsreichen Nationenpreise von Calgary/CAN (4. bis 8. September) und Rom/ITA (22. bis 26. Mai) beschickt werden. jbc

Mehr Informationen über die FEI-Nationenpreis-Serie sowie den Terminkalender finden Sie hier: inside.fei.org/fei/events/fei-nations-cup-series/jumping

 

Quelle: FN

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
22. Januar 2019
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
22. Januar 2019
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. Januar 2019
ca. 1 Minuten