Springen

Springen: Nationenpreis-Saison beginnt

Warendorf (fn-press). Das Weltcup-Finale in Paris ist Geschichte, und damit auch die Hallensaison 2017/2018. Die Freiluft-Turniere sind inzwischen in vollem… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
26.04.2018 1 min lesen
Klaphake, Laura (GER)

Warendorf (fn-press). Das Weltcup-Finale in Paris ist Geschichte, und damit auch die Hallensaison 2017/2018. Die Freiluft-Turniere sind inzwischen in vollem Gange und die ersten Nationenpreise der Springreiter stehen auf dem Programm. Für die deutschen Parcours-Spezialisten beginnt am Wochenende mit dem Team-Wettkampf (CSIO) im slowakischen Samorin die Jagd nach Punkten für das Nationenpreis-Finale Anfang Oktober in Barcelona.

Die fünf von Bundestrainer Otto Becker für Samorin nominierten Reiter sind: Holger Hetzel (Goch), Laura Klaphake (Steinfeld), Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg), Andre Thieme (Plau am See) und Philipp Weishaupt (Hörstel). Das Nationenpreis-Springen steht am Sonntag um 13 Uhr auf dem Programm. Ursprünglich waren auch Simone Blum (Zolling) und ihre DSP-Stute Alice eingeplant gewesen, jedoch verletzte sich die Stute kürzlich und fällt nun erstmal aus.

Im Anschluss an Samorin geht es für die deutschen Reiter und Pferde zu den Nationenpreisen im französischen La Baule, nach St. Gallen (SUI), Sopot (POL) und Rotterdam (NED). Das anvisierte Finale findet vom 4. bis 7. Oktober in Barcelona statt. Insgesamt dürfen 18 Teams aus sieben weltweiten Divisionen in Barcelona antreten. Deutschland bildet zusammen mit den Niederlanden, Italien, Frankreich, der Schweiz, Schweden, Irland, Spanien, Belgien und Großbritannien die Europa Division 1, in der acht Qualifikationsturniere ausgetragen werden. Die Teams dürfen im Rahmen der Nationenpreis-Serie ausschließlich an den fünf, ihnen vom Weltreiterverband FEI zugeteilten CSIO teilnehmen. Die sieben punktbesten der zehn genannten Nationen qualifizieren sich für Barcelona. jbc

Alle Ergebnisse aus Samorin finden Sie hier: www.longinestiming.com/#!/equestrian/2018/1472/html/en/longinestiming/index.html

 

Quelle: fn-press