Springen

Springen: Deutschland rückt ins Nationenpreisfinale 2019 nach

Niederlande erhalten ebenfalls einen freigewordenen Startplatz Warendorf (fn-press). Deutschland wird nun doch ein Springreiter-Team zum Finale der Nationenpreisserie des Weltreiterverbandes… Artikel lesen

Marike Weber
06.09.2019 1 min lesen
Symbolbild © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Niederlande erhalten ebenfalls einen freigewordenen Startplatz

Warendorf (fn-press). Deutschland wird nun doch ein Springreiter-Team zum Finale der Nationenpreisserie des Weltreiterverbandes FEI in Barcelona entsenden. Da die Verbände des Mittleren Ostens ihre Quotenplätze im Finale nicht erfüllen, geht ein Startplatz an den Nachrücker der Europa Division 1 und somit an Deutschland.

Mitte August, nach dem letzten Qualifikationsturnier in Dublin/IRL, hatte es noch so ausgesehen, als dass Deutschland in diesem Jahr nicht am prestigeträchtigen Nationenpreisfinale in Barcelona/ESP teilnehmen würde. Am Ende fehlten 20 Punkte für die direkte Qualifikation. Nun kam aber die aus deutscher Sicht gute Nachricht vom Weltreiterverband: Durch den Startverzicht mehrerer Verbände aus dem Mittleren Osten geht ein freier Platz an die Europa Division I, in der Deutschland zweiter Nachrücker war. Zuvor hatten die Niederlande als erster Nachrücker einen frei gewordenen Startplatz aus der Region Asien/Australien erhalten.

Das Nationenpreisfinale findet vom 3. bis 6. Oktober im Real Club de Polo in Barcelona statt. Deutschland hat das Finale zuletzt im Olympia-Jahr 2016 gewonnen. Alle Informationen zur FEI-Nationenpreisserie sowie die qualifizierten Teams finden Sie hier: inside.fei.org/fei/events/fei-nations-cup-series/jumping/current jbc

 

Quelle: FN

Themen in diesem Artikel
Marike Weber

„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)