Sport, Stimmung und Trakehner Flair

von Jaqueline Weidlich
19. Juni 2018
19.06.2018
ca. 2 Minuten

(Neumünster/Hannover) Vom 5. bis 8. Juli 2018 trifft sich die Trakehner Szene zum 14. Internationalen Trakehner Bundesturnier im Reiterstadion Hannover. Hochklassige Prüfungen und hohe Gewinngelder, vor allem aber die besondere Atmosphäre auf der großzügigen Anlage mitten in der Landeshauptstadt machen das Turnier zu einem Saisonhöhepunkt für Reiter – dabei sein ist ein Muss!

Das zwölf Hektar große Gelände bietet Pferden und Reitern ideale Möglichkeiten: weitläufige Grünflächen, die Cross Country Kurse von Klasse E bis Klasse L direkt auf dem Gelände, den großzügigen Springplatz, vier große Dressurvierecke und zum Abreiten die Galoppierbahn und weitläufige Möglichkeiten unter schattenspendendem alten Baumbestand. In dieser grünen Oase mitten in der Stadt ist der Reitverein Hannover zu Hause, der seit 80 Jahren besteht und seit 14 Jahren Gastgeber für das Trakehner Bundesturnier ist. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn schon in wenigen Tagen werden rund 400 Trakehner Sportpferde hier hervorragende Bedingungen für Prüfungen bis zur schweren Klasse vorfinden. Dazu gibt es ausreichend Hoteloptionen für Reiter und Tross in unmittelbarer Turnierplatz-Nähe. Da ein Großteil der Teilnehmer mehrere Tage vor Ort ist, ist die Atmosphäre entspannt – beim Trakehner Bundesturnier hat man Zeit für seine Vierbeiner, Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen und Fachsimpeln. Hier können sich Reiter, Begleiter und Gäste als Teil der „Trakehner Familie“ fühlen und den Zusammenhalt erleben, für den nur diese Pferderasse immer wieder unter ihren Fans und Freunden zu sorgen vermag.

Neben über 50 Sportprüfungen ist die Open Air Trakehner Fohlenauktion fester Programmpunkt des Bundesturniers. Hier wurden schon Siegerhengste, Köranwärter, Prämienstuten und Sportpartner in spe im zartesten Alter entdeckt und ersteigert. Und welcher Turnierplatz bietet sonst schon knisternde Auktionsstimmung? Auch das Rahmenprogramm hat vor allem ein Ziel: Die Gäste von nah und fern sollen sich wohlfühlen. Ob beim Züchterabend im Cateringzelt, bei der kleine Sektmatinee am Fohlenzelt oder beim Public Viewing der Fußball-Weltmeisterschaft auf der Großleinwand am Turnierplatz – das Trakehner Bundesturnier verheißt für ein langes Wochenende eine hochsommerliche Auszeit vom Alltag unter Gleichgesinnten.

Wer den offiziellen Nennungsschluss verpasst hat, hat jetzt noch die Chance nachzunennen. Die Ausschreibung und alle Informationen stehen unter www.trakehner-verband.de

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
17. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Louisa Trippe - 
16. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
15. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
15. Oktober 2018
ca. 1 Minuten