Signal Iduna Cup: Stevens siegt zum zweiten Mal

Das Finale der Youngster Tour ist entschieden. Und Mario Stevens kann den zweiten Sieg am Samstag für sich verbuchen.

Das Finale der Youngster Tour musste in einem Stechen entschieden werden. Keiner absolvierte den Stechparcours mit einer Länge von 250 Metern und einer erlaubten Zeit von 43 Sekunden als Mario Stevens. Mit dem siebenjährigen KWPN Wallach Cero war er in 37,24 Sekunden der schnellste im Stechparcours, bei dem fünf Paare an den Start gingen. Stevens bekam den Preis, einen Mitsubishi, von Lutz Gössing übergeben. Ebenfalls strafpunktfrei blieb der achtjährige Pikeur Callas unter Markus Brinkmann.

Ergebnisse:
1. Mario Stevens (GER) mit dem siebenjährigen Cero in 37,24 Sekunden
2. Markus Brinkmann (GER) mit dem achtjährigen Pikeur Callas in 38,02 Sekunden
3. Toni Hassmann (GER) mit dem achtjährigen Contendrix in 36,41 Sekunden und vier Strafpunkten
4. Robert Whitaker (GBR) mit dem siebenjährigen Val De Vauxelles in 39,29 Sekunden und vier Strafpunkten
5. Markus Renzel (GER) mit der der siebenjährigen Cantenda in 35,75 Sekunden und acht Strafpunkten

Text: Jenny Musall