Dressur, Springen, Vielseitigkeit

Schweizer bei internationalen Turnieren

Am Wochenende geht die Schweizer Equipe der Springreiter an den Start des CSIO3* in Roeser (LUX). Am Turnier treten Martin… Artikel lesen

Larissa Lienig
28.06.2017 1 min lesen

Am Wochenende geht die Schweizer Equipe der Springreiter an den Start des CSIO3* in Roeser (LUX). Am Turnier treten Martin Fuchs, Steve Guerdat, Martina Meroni, Edwin Smits, Emilie Stampfli und Philipp Züger an. Paul Estermann und Beat Mändli starten am CSI1/3* in Arnheim (NED). Am CSI3* im französischen Vichy treten Niklaus Schurtenberger, Nadja Peter Steiner und weitere Springreiter an. Alessandra Bichsel, Urs Fäh, Valentina Rossini und Fabio Scola Pinto gehen an den Start des CSI2* im österreichischen Wiener Neustadt, während Christina Liebherr, Jennifer Meylan, Mégane Pasquier und Marie Scharapan ihr Bestes in Mons Ghlin (BEL) ihr Bestes geben.

Die Dressurreiterinnen Anna-Mengia Aerne und Patricia Sarasin starten am CDI4* in Fritzens (AUT). Die CC-Reiter Tamara Acklin, Ladina Ammann, Esther Andres, Ben und Felix Vogg und weitere gehen an den Start des CICO3*/CIC1/2* in Wiener Neustadt (AUT). Jrina Giesswein und Salome Lüdi treten derweil am CCI2* in Maarsbergen (NED) an.

Die Fahrer Sébastien Bottelli, Stefan Ulrich und weitere starten am CAI Chablis (FRA), während Yannik und Cédric Scherrer, Felix Affrini, Christof König und Lea Schmidlin an den Start des CAI Schwaiganger (GER) gehen. Die Westernreiter Nadia Lattmann, Annika Riggenbach und Jana Röthlisberger starten am CRI in Kreuth (GER).

Quelle: pferdewoche.ch