Springen

Die Schwedin Stephanie Holmén hat im Mercedes Benz Classic – Longines FEI World Cup Jumping beim CSI Zürich gewonnen. Auf… Artikel lesen

Larissa Lienig
28. 01 1 min lesen
Hansi Dreher und Berlinda. (Foto: Stefan Lafrentz)

Die Schwedin Stephanie Holmén hat im Mercedes Benz Classic – Longines FEI World Cup Jumping beim CSI Zürich gewonnen. Auf der 12-jährigen Stite Flip‘s Little Sparrow fuhr sie im 38,79 Sekunden im Stechen den Sieg ein. Das Springen war über 1,60m angelegt. 14 Starter dürften im Jump-off noch einmal antreten.

Auf Platz zwei steht der Schweizer Heimreiter Pius Schwizer mit KWPN-Dame About A Dream und einer Zeit von 39,90 Sekunden. Dritter wurde der französische Weltranglisten-Vierte Kevin Staut auf Selle Français Hengst Silver Deux de Vitron H D C, sie stoppten bei 40,72 Sekunden.

Hans-Dieter Dreher machte auf Berlin-Tochter Berlinda dem Sechsten Platz mit 42,08 Sekunden.

Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky