Rüping siegt im CSI2* Opglabbeek

von Larissa Lienig
14. Januar 2018
14.01.2018
ca. 1 Minuten

Das war ein schöner Erfolg für Philip Rüping! Beim CSI in Opglabbeek siegte der 33-Jährige im Prix Cavalor am Samstag und verwies dabei Bart Bles und Daniel Deußer auf die Plätze zwei und drei. Rüping hatte in diesem Springen den zehnjährigen Wallach Canani (Chacco Blue X Quattro B) aus dem Besitz von Paul Schockemöhle eingesetzt und konnte mit 35.32 Sekunden die schnellste fehlerfreie Runde im Stechen zeigen. Dafür hatten sich 20 der 62 Starter-Paare qualifizieren können, zwei Reiter verzichteten jedoch auf die Teilnahme im Stechen. Nicht weniger als vierzehn Kombinationen blieben im zweiten Parcours der Prüfung fehlerfrei, der Sieg war daher eine Frage der Zeit. Zwischen Rüping und dem Zweitplatzierten Bart Bles (Niederlande) mit dem Cartani-Sohn Grand Canyon von HD lagen lediglich 4/100 Sekunden Unterschied. Dritter wurde Daniel Deusser mit Killer Queen (Eldorado van de Zeshoek x For Pleasure),mit einer Zeit von 35,79.

Ergebnisse

Quelle: Grandprix-Replay

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Louisa Trippe - 
16. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
15. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
15. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Louisa Trippe - 
14. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Louisa Trippe - 
14. Oktober 2018
ca. 7 Minuten