Preis der Stadt Mannheim von Amazonen dominiert

Am vorletzten Tag des 55. Mannheimer Maimarkt-Turniers beschließt am Spätnachmittag das Springen um den Preis der Stadt Mannheim das Programm. Drei Amazonen dominierten diese Prüfung, denn es gewann die Kanadierin Tiffany Foster vor Jörne Sprehe (Fürth) und der Italienerin Giulia Martinengo Marquet. Erst auf dem vierten Platz kam mit David Will (Damme) der erste männliche Konkurrent der insgesamt 47 Starter.

Tiffany Foster hatte Victor, einen 16-jährigen Wallach aus niederländischer Zucht, gesattelt und war nach einem fehlerfreien Ritt nach 61.38 Sekunden im Ziel – dafür gab es 6.250 Euro. Lediglich 39 Hundertstel langsamer und ebenfalls ohne Abwurf wurde Jörne Sprehe mit Solero , einem neun Jahre alten Hannoveraner Wallach, Zweite und sicherte sich 5.000 Euro Preisgeld. Mit deutlichem Abstand folgte Giulia Martinengo Marquet im Sattel von Verdine SZ, einer elfjährigen Stute (0/63.51). David Will, der ehemalige Pfungstädter, und Qualtinue, ein zehn Jahre alter Hannoveraner Wallach, belegten den vierten Platz (0/64.25).

Pressemitteilung