Springen

Philipp Weishaupt siegreich im Longines Grand Prix von Samorin

Auf dem elfjährigen Selle Francais Asathir bleibt Philipp Weishaupt über beide Runden des 1,60m Longines Grand Prix in Samorin (SVK)… Artikel lesen

Larissa Lienig
27.04.2018 1 min lesen
Philipp Weishaupt (GER) mit Asathir. (Foto: Stefan Lafrentz)

Auf dem elfjährigen Selle Francais Asathir bleibt Philipp Weishaupt über beide Runden des 1,60m Longines Grand Prix in Samorin (SVK) fehlerfrei, und das mit der Bestzeit. Nur insgesamt vier Kombinationen schaffen es mit weißer Weste aus dem Parcours. Mit dem Diamant de Semilly-Sohn setzt Weishaupt eine Marke bei 40,33 Sekunden. Der Brasilianer Luiz Francisco de Azevedo schafft es dicht heran auf Comic, elfjährigen KWPN, mit 40,87 Sekunden ist es der zweite Platz. Abdel Said stellte sicher, sich nach dem Sieg im Zeitspringen früher am Tag, auch im Longines Grand Prix gut zu positionieren. Diesmal Callisto stoppte er die Uhr bei 41,74 Sekunden im zweiten Umlauf. Die letzte mit null Fehlern auf dem Konto ist die Schwedin Malin Baryard-Johnsson auf H&M Cue Channa 42. Sie steht mit 43,22 Sekunden auf dem vierten Platz.

Holger Hetzel platzierte sich ebenfalls, auf Platz zehn mit dem 14-jährigen Legioner aus Holsteiner Zucht.

Ergebnisse