Springen

Pferde und Reiter für das CSI-W Zürich

Vom 26.-28. Januar versammelt sich einmal mehr die Weltelite der Springreiter im Züricher Hallenstadion. Es ist die 30. und zu gleich… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
22. 01 1 min lesen
Der Spanier Eduardo Alvarez Aznar mit Rokfeller de Pleville bois Margot beim CSI-W Zürich 2017. (Foto: Stefan Lafrentz)

Vom 26.-28. Januar versammelt sich einmal mehr die Weltelite der Springreiter im Züricher Hallenstadion. Es ist die 30. und zu gleich auch letzte Austragung des höchstdotierten und bestbesetzten Weltcupturniers der Springreiter. Die elfte Station der Longines FEI World Cup Western European League ist eine der drei letzten. Die heimischen Stars wie Steve Guerdat, Martin Fuchs, Janika Sprunger und Romain Duguet werden sich mit anderen Top-Springreitern wie Harrie Smolders, Kevin Staut, Christian Ahlmann, Marcus Ehning, Michael Whitaker, Luciana Diniz and Peder Fredricson messen.

Die gesamte Liste gibt es hier.

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson

Business