Peder Fredricson vor Harrie Smolders in der LGCT

Der schwedische Springreiter Peder Fredricson gewinnt am Samstagabend den Longines Global Champions Tour Grand Prid de la Ville de Cannes über 1,60 Meter. Auf seinem Pferd Hansson WL schnitt er 41 Sekunden von der Zeit des amtierenden Titelgewinners der Serie ab. Mit dem zehnjährigen schwedischen Hengst setzte Fredricson sich mit 38,05 Sekunden vor Harrie Smolders und dessen Spitzenpferd Emerald. Das erfahrene Duo stoppte die Uhr 38,46 Sekunden. Dritter wurde Franzose Simon Delestre auf Hermes Ryan mit einer Zeit von 38,53 Sekunden.

Ludger Beerbaum schaffte es als einziger Deutscher in das Stechen aus acht Kombinationen. Er durfte als erster Starter auf dem 15-jährigen Holsteiner Wallach Casallo in den verkürzten Parcours starten. Das Paar landete am Ende mit zwei fehlerfreien Runden auf dem achten Rang.

Ergebnisse

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here