Dressur, Springen, Vielseitigkeit

Oudkarspel (NED): Siege im CCI1*, eine CIC2*, eine CCI2* und eine CCIP2*

Viele Reiter fanden sich am vergangenen Wochenende im niederländischen Oudkarspel auf dem Turnierplatz ein. Wie auch im parallel stattfindenden Turnier… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
16.04.2018 2 min lesen
Symbolbild(Foto:pixabay)

Viele Reiter fanden sich am vergangenen Wochenende im niederländischen Oudkarspel auf dem Turnierplatz ein. Wie auch im parallel stattfindenden Turnier in Kreuth, sorgten die Reiter in  Oudkarspel für einen exzellenten Ergebnisdienst.Hier wurde eine CCI1*, eine CIC2*, eine CCI2* und eine CCIP2* Prüfung angeboten.
Die CIC2* Prüfung ging bereits gestern zu Ende. Bester Deutscher war hier Arne Bergendahl im Sattel von Checkovich, einem 11 jährigen Chequille-Nachkommen aus der Zucht seines Großvaters. Das Duo wurde fünfter, mit zwei Nullrunden brachten sie ihr Dressurergebnis von -39,5 ins Ziel. Die Prüfung gewann der holländische Championatsreiter Tim Lips mit Bayro (-31,2).
In der CCI1* ritten zwei Nachwuchstalente mit. Die Pony-Europameisterin Anna Lena Schaaf, welche schon in der Dressur die Führung im Sattel von Fairytale mit -18,9 inne hatte. Auch ein Abwurf im Springen konnte den überlegenen Sieg mit -22,9 nicht gefährden. Die Zweitplatzierte Melina Rytir kam mit Fairy Tale CR mit auf -31,5.
Die CCI2* gewinnt der Japaner Kenki Sato. Beste Deutsche ist die Junioren-Vize-Europameisterin und Deutsche Meisterin der Junioren 2017: Emma Brüssau. Sie platziert sich mit ihrer Stute Dark Desire GS an dritter Stelle (-38,4).Mit dem Sieg kann sich Emma Brüssau wohl auch dieses Jahr große Chancen ausrechnen, für die kommenden Nachwuchs Europameisterschaften im Junge Reiter Lager nominiert zu werden.
In der Ponyprüfung CCIP2* stehen drei deutsche Ponyreiterinnen auf dem Podium: Der Sieg ging an den Bundeschampion von 2016 Nibelungenstern B und seine Reiterin Helena Bottermann(-31,7). Ihnen gelang es als einziges Paar, im Springen nud Gelände fehlerfrei zu bleiben. Zweite wird Marie Schreiber im Sattel von Cool Man (-34,9). Noch in Führung lagen Maxima Homola und Nutcracker, durch zwei Abwürfe im Springen fielen sie auf Platz 3 zurück. An fünfter Stelle platziert sich zudem Emily Roberg mit ihrem Sandro (-40,4).

Quelle: www.buschreiter.de