Dressur, Springen

Osnabrücker Reiter freuen sich auf die Horse & Dreams

Vom 25. bis 29. April 2018 findet in Hagen auf dem Hof Kasselmann, das internationale Pferdesportfestival Horse & Dreams statt…. Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
19.04.2018 2 min lesen
Haunhorst, Max (GER); Winkler, Hans-Günter, Braunschweig – Löwen Classics 2016 Finale, HGW-Bundesnachwuchschampionat, Stilspringen (Foto:Stefan Lafrentz)

Vom 25. bis 29. April 2018 findet in Hagen auf dem Hof Kasselmann, das internationale Pferdesportfestival Horse & Dreams statt.
Ein Reiter der sich besonders freut ist der 17-jährige Max Haunhorst, „Es ist eine Ehre für mich, dass ich die Möglichkeit bekomme, bei Horses & Dreams dabei zu sein“. Trotz des jungen Alters von Max Haunhorst , macht der Springreiter mehr und mehr auf sich aufmerksam. Im letzten Jahr wurde er deutscher Jugendmeister in Aachen, belegte Platz drei in Salzburg und Rang zwei in Braunschweig.
Seine ganze Familie ist geprägt von Pferden, so ist sein jüngerer Bruder Mick auch im Pferdesport aktiv und holte bei den „Children“ im Salut-Festival in Aachen, den neunten Platz. Auch die Eltern, Vater und Mutter Melanie Haunhorst waren früher erfolgreiche Reiter und führen heute ihren eigenen Betrieb, „Sportpferde M&M Haunhorst“.
Zum Stall von Haunhorst gehört auch der 25-jährige Mathis Schwentker. Der Pferdewirtschaftsmeister wurde 2017 in Bad Oeynhausen Champion der Berufsreiter. Im März holte er auf seinem Holsteiner Wallach Carat den Preis vom Großen Exter. Bei dem letzten Horse & Dreams belegte er den zweiten Platz Championat von Hagen und Rang acht im Großen Preis. So wird er auch dieses mal eine starke Konkurrenz für jedermann sein.
Patrick Stühlmeyer gehört fast schon zum reiterlichen Inventar in Hagen. Früher war er dort im Jugend- und Juniorenbereich am Start, jetzt ist der mehrfache Nationenpreisreiter ein ernstzunehmender Kandidat für vordere Plätze in den schweren Springen. „Wir sind voll motiviert“, sagt der 27-jährige B-Kader-Reiter zu seinen Erfolgschancen. Der für den Stall Paul Schockemöhle reitende Osnabrücker, der zahlreiche große Turniere wie den Großen Preis von Wiesbaden für sich entschied, wird mit seinem Erstpferd, den elfjährigen Wallach Chacanno antreten.  Ebenso hat sich der Ex-Europameister und Olympia-Dritter Marco Kutscher, der mit Lebensgefährtin Eva Bitter einen Sportpferde- und Turnierstall in Bad Essen betreibt, angemeldet. Auch Patrick Döller, der Freund der erfolgreichen Springreiterin Laura Klaphake trumpfte im Juli als Dritter in einem S-Springen im Rasteder Schlosspark auf und wird dieses Mal ebenso antreten. Döller war früher bei Paul Schockemöhle, hat sich dann aber mit einem Stall in Badbergen selbstständig gemacht.
In der Dressur sind die Championesse der Berufsreiter von 2008 und 2012, Bianca Kasselmann, sowie Insa Hansen, Christoph Koschel (alle Hagen), Charlott-Maria Schürmann (Gehrde) und das 20-jährige Talent Alexa Westendarp (Rulle) dabei.

Quelle: www.noz.de