Symbolbild © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Ocala: André Thieme Zweiter im Weltcup

von Jaqueline Weidlich
11. März 2019
vor 1 Woche
ca. 1 Minuten

US-amerikanischer Nachwuchsreiter Brian Moggre besiegt Routiniers

Ocala (fn-press). André Thieme (Plau am See) verpasste nur ganz knapp den Sieg im Weltcup-Springen von Ocala/Florida. Mit dem Holsteiner Wallach Aretino blieb er gut zwei Zehntel Sekunden unter der Bestzeit des erst 17-jährigen US-Amerikaners Brian Moggre mit dem Westfalen Vivre le Reve.

In den USA hat Andre Thieme schon viele schöne Erfolge erzielen können. Man erinnere sich nur an seine Siege in den beiden Eine-Millionen-Dollar-Springen von Saugerties 2011 (Bundesstaat New York) und Occala 2014. Diesmal ging es im Florida-Städtchen Ocala aber nicht um das ganz große Geld, sondern um den mit 100.000 Dollar dotierten Weltcup der Nordamerika-Liga. Sechs der 38 gestarteten Paare beendeten den Umlauf ohne Fehler. Im Stechen legte der erst 17-jährige Brian Moggre mit dem westfälischen Wallach Vivre le Reve eine sehr schnelle Zeit vor (41,29 Sekunden), die Routinier André Thieme nicht unterbieten konnte. Mit seinem Holsteiner Aretino v. Artani-Caretino überquerte er in 41,56 Sekunden die Ziellinie. Platz drei belegte der in Florida lebende Neuseeländer Sharn Wordley mit dem Oldenburger Contender-Nachkommen Casper (0/43,96).

Neben André Thieme starteten auch die beiden Deutschen Markus Beerbaum (Thedinghausen) und Wilhelm Genn (USA) im Weltcup-Springen von Ocala. Fürs Stechen konnten sie sich jedoch nicht empfehlen.    hen

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
24. März 2019
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
24. März 2019
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
24. März 2019
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
24. März 2019
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
24. März 2019
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
24. März 2019
ca. 4 Minuten
Larissa Lienig - 
24. März 2019
ca. 2 Minuten