Noch sieben Tage bis zur Spring MET 2018

© Hervé Bonnaud / www.1clicphoto.com

Der Countdown nähert sich dem Ende – Nächste Woche startet die Mediterranean Equestrian Tour 2018 mit der Frühlingsedition in Oliva Nova (Spanien). Die Spring MET 2018 läuft über zehn Wochen und es werden insgesamt 1.390.500€ an Preisgeld ausgeschüttet, darunter 266.300€ für MET I (16-28.1.2018), 426.700€ für MET II (6-25.2.2018), 426.700€ für MET III (13.3-1.4.2018) und 270.800€ für MET IV (10-22.4.2018).

In jeder Woche der Tour finden drei Longines Ranking Classes statt, dementsprechend haben die Reiter 30x die Chance, wertvolle Worldranking-Punkte zu sammeln. Für den ersten Part der Tour – MET 1 – haben sich eine ganze Reihe an Top-Reiter angemeldet, darunter Scott Brash (GBR), Lorenzo de Luca (ITA), Nicola Philippaerts (BEL), Julien Epaillard (FRA) und Pedro Verniss (BRA).

„Ich habe bereits ein paar Mal an der Mediterranean Equestrian Tour teilgenommen und ich finde, es ist ein wirklich guter Veranstaltungsort. Für mich und für das, was ich tun möchte, ist MET die perfekte Option: Ich möchte einen Schüler mitbringen und einige meiner Pferde vorstellen. Der Veranstaltungsort der MET macht es einfach, ein Auge auf alles zu haben, weil die Plätze so nah bei einander sind. Ich werde wohl Hello President, Hello Senator und Hello Franklin mitbringen und mein Schüler wird diese drei Pferde auch reiten. Ich bleibe zwei Wochen, dann nehme ich eine Woche frei und komme dann nochmal für einige Woche wieder“, so Scott Brash.

© Hervé Bonnaud / www.1clicphoto.com

Für Lorenzo de Luca wird es dieses Jahr seine Premiere bei der MET und der italienische Reiter, der für Stephex Stables reitet, freut sich schon sehr auf Oliva: „Ich werde für die MET 1 vor Ort sein und dann für die MET 2 wiederkommen. Ich habe mich für MET entschieden, weil ich viele gute Dinge über die Tour gehört habe. Was meine Aufmerksamkeit geweckt hat ist, dass der Veranstaltungsort so komplett ist mit dem Rasenplatz, einigen Sandplätzen und dem Strand um die Ecke. Es gibt einfach so viele Optionen. Ich werde einige acht- und neunjährige Pferde mitbringen und es ist wichtig für mich, sie auf verschiedenen Plätzen und unter verschiedenen Bedingungen zu reiten, um sie kennen zu lernen und eine Verbindung zu ihnen aufbauen zu können. Desweiteren werde ich auch eins meiner besten und erfahrensten Pferde -Armitage Boy – mitbringen, für ihn wird es toll sein, am Strand sein zu können und sich ein bisschen zu erholen. Ich denke, er wird es lieben!“, so Lorenzo de Luca.

 

Mit vielen Plätzen, modernen Ställen, einer exellenten Infrastruktur und vielen kulinarischen Varianten bietet das Oliva Nova Equestrian Centre ein all-in-one-Paket und nur das Beste für Pferde und Reiter. Und mit dem beeindruckenden Strand, der an sechs von sieben Tagen in der Woche für Pferde geöffnet ist und nur einen Steinwurf vom Veranstaltungsort entfernt liegt, bleiben nicht viele Wünsche offen.

„Wir sind stolz, dass einige der größten Namen des Springsports die Mediterranean Equestrian Tour als Ziel nutzen und wir freuen uns darauf, die Pferde und Reiter und ihre Teams für zehn Wochen bei uns begrüßen zu dürfen“, so MET Event Director Bettina Pöhls.

 

Wichtige Links:

Startlisten und Ergebnisse gibt es hier.
Zur Webseite geht es hier.