Nationenpreis-Serie startet mit Neuerungen im Februar

Im Februar geht es los. Bereits jetzt läuft der Countdown zum Longines FEI Nationenpreis der Springreiter 2018. Die ersten Etappen werden am Wochenende 17. – 18. Februar ausgetragen. Gleich zwei Termine stehen dann für den Longines FEI Jumping Nations Cup auf dem Kalender: Abu Dhabi (VAE) und Ocala (USA).

Für die Europe Division 1 gibt es drei wichtige Änderungen: Mit Samorin und Sopot stehen zwei neue Turniere als Austragungsort auf der Agenda. Ebenfalls überarbeitet worden ist die Anzahl der Mannschaften. Statt acht Teams sind nun zehn Mannschaften in der European Liga 1 am Start: neben den Titelverteidigern aus den Niederlanden sind Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Spanien, die Schweiz und Schweden dabei. Außerdem starten Belgien und Großbritannien in dieser Liga, da sie beim Finale der Division 2 im vergangenen Jahr die Top-Platzierungen erzielen konnten. Erster Termin für die European Division 1 ist Samorin (26.04. – 29.04.2018). Die dritte Änderung betrifft die Austragungszeiten. Bis auf Dublin werden alle Austragungsorte das Nationenpreis-Springen am Sonntag durchführen, um die größtmögliche Zuschauerreichweite vor Ort und bei der TV-Übertragung zu erzielen.

Für die European Division 2 gilt ein völlig neues Qualifikationssystem. Die hier teilnehmenden Teams treten im August in Budapest bei einem singulären Qualifikationsturnier an.

Die Stationen des Longines FEI Jumping Nations Cup gibt es hier