Nationales Springturnier Bremen-Oberneuland

von Jaqueline Weidlich
24. Mai 2018
24.05.2018
ca. 2 Minuten

Nationales Springturnier Bremen-Oberneuland 24.-27. Mai 2018 

Rasmus Lüneburg gewinnt erstes M*-Springen in Bremen-Oberneuland

Einen besseren Start hätten sich die Veranstalter von Bremens größtem Springturnier nicht wünschen können: 25 Grad, Sonne, frischer Wind. Angenehme Bedingungen für Reiter und Pferde, die zum Auftakt des viertägigen Turniers in vier Prüfungen an den Start gingen.

Am Vormittag konnten sich junge Pferde in einem A- sowie einem L-Springen beweisen. Beim folgenden M*-Springen für 5-7-jährige Pferde sicherte sich Rasmus Lüneburg (RFV Uetersen) auf Casall Boy den Sieg. Der 35-Jährige aus Hetlingen in Schleswig-Holstein gewann mit 8,6 Punkten die erste Abteilung. Die zweite Abteilung konnte Kristin Kirchner (PSV Friedrichshulde) auf Coolio mit 8,5 Punkten für sich entscheiden.

Der prominenteste Reiter saß am Donnerstag aber nicht im Sattel: Der Mannschaftsweltmeister von 1998, Markus Beerbaum, kam aus dem nahe gelegenen Thedinghausen als Zaungast in Bremen-Oberneuland vorbei. Im vergangenen Jahr war er noch selbst an den Start gegangen, dieses Mal geht das traditionelle Burgturnier in Nörten-Hardenberg vor, das Freitag beginnt.

Reitsportelite ab Freitag am Start

Richtig ernst wird es ab Freitag auch in Bremen-Oberneuland, wenn viele namenhafte Reiter mit ihren Pferden beim erstes S*-Springen in den Parcours gehen. Mit dabei unter anderem der zweifache Derbysieger Nisse Lüneburg und der ehemalige Nationenpreisreiter Thomas Voß. Auch der Vorjahressieger Lennert Hauschild, der auf dem gastgebenden Hof der Familie Forkert gerade seine Ausbildung absolviert hat, will seinen Titel natürlich verteidigen.

Die prominenteste Starterin Sandra Auffarth steigt am Samstag in das Turnier ein. Die Olympiasiegerin der Vielseitigkeit mit der Mannschaft (2012) hat für das Mercedes-Benz- Championat am Samstag sowie den Großen Preis am Sonntag genannt, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Die 31-jährige Amazone aus Ganderkesee bei Bremen, hochdekoriert mit Edelmetall bei Olympia, Welt- und Europameisterschaften der Vielseitigkeitsreiter, macht immer häufiger auch im Springsport auf sich aufmerksam. So wurde sie beim prestigeträchtigen Deutschen Springderby in Hamburg vor zwei Wochen Dritte und gewann im April bei der Deutschen Meisterschaft der Berufsspringreiter den Titel. Nun hat sie das erste Mal für Bremen-Oberneuland gemeldet. Insgesamt haben sich mehr als 200 Sportler aus 13 Nationen angekündigt.

Sommerwetter und freier Eintritt

Die Zuschauer erwartet bis Sonntag nicht nur Springsport auf höchstem Niveau sondern auch bestes Sommerwetter. Bis zu 30 Grad soll es in den nächsten Tagen in Bremen werden – und dabei trocken bleiben. Der Eintritt zu Bremens größtem Springturnier ist wie immer kostenlos.

Neben Ausstellungsständen und Gastronomie erwartet die Besucher am Sonntag auch eine Fohlenauktion und für die Jüngsten gibt es ein Kinderland mit Spielplatz, Hüpfburg und Schminkstand.

Das Programm in Kurzform

Donnerstag, 24. Mai 2018
ca. 09.00 – 17.00 Uhr
Springprüfungen für junge Pferde A-M-Springen Regionale Tour L-Springen

Freitag, 25. Mai 2018
ca. 09.00 – 19.00 Uhr
Youngster Tour M*-Springen
Mittlere Tour M**-Springen
Große Tour S*-Springen
Qualifikation U25 Itzehoer Nachwuchs Trophy Regionale Tour L-Springen

Samstag, 26. Mai 2018
ca. 08.00 – 19.00 Uhr
Mittlere Tour S*-Springen
Regionale Tour M*-Springen
Youngster Tour M**-Springen Mercedes-Benz Championat S**-Springen Grand Central Speed Derby S**-Springen

Sonntag, 27. Mai 2018
ca. 07.30 – 18.00 Uhr
Mittlere Tour S-Springen
M-Stilspringen
Youngster Tour S-Springen
Kinderprüfungen
FOHLEN-AUKTION
Großer Preis von Oberneuland S***-Springen

(pm)

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 3 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 7 Minuten
Larissa Lienig - 
17. September 2018
ca. 3 Minuten