Michaels und Beerbaum in den USA

von Stina Berghaus
22. Januar 2018
22.01.2018
ca. 1 Minuten

(Wellington) Das die Famlie Beerbaum und Michaels den Winter gern in Wellington verbringt ist kein Geheimnis, schließlich gibt es nicht nur familiäre Bande und sind etliche Pferdebesitzer des Ehepaares Amerikaner, sondern Wellingtons Equestrian Festival ist auch ein guter Ort für den Pferdehandel. Während in Drachten und Leipzig um Weltranglisten- und Weltcup-Punkte geritten wurde, nahmen Meredith Michaels-Beerbaum und Markus Beerbaum Kurs auf die Hauptprüfungen des Wochenendes beim Equestrian Festival. Meredith Michaels-Beerbaum gewann mit Calle den mit 70.000 US-Dollar dotierten Marshall & Sterling Grand Prix gegen acht Mitbewerber im Stechen. Ehemann markus Beerbaum wurde einen Tag später Zwölfter im 35.000 Dollar Hollow Creek-Preis. Im klassischen Fehler/ Zeit-Springen blieben der DKB-Riders Tour-Sieger und der Oldenburger Wallach über zwei Runden fehlerfrei.

Quelle: Presseservice Kerstan / Turniernews

Weitere Artikel

Larissa Lienig - 
22. September 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
22. September 2018
ca. 8 Minuten
Marike Weber - 
22. September 2018
ca. 11 Minuten
Louisa Trippe - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
21. September 2018
ca. 1 Minuten