Springen

Mechelen: Felix Haßmann ist zu schnell für die belgischen Springreiter

Beim ersten CSI5* des heutigen Tages ging es über 1.40m gegen die Zeit. 77 Reiter gingen an den Start, der… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
28.12.2017 1 min lesen

Beim ersten CSI5* des heutigen Tages ging es über 1.40m gegen die Zeit. 77 Reiter gingen an den Start, der Schnellste im Stechen mit 13 Teilnehmern war Felix Haßmann. Lange hatte er die Führung gehalten und bis zum Ende konnte sie ihm niemand mehr streitig machen. Mit dem 12-jährigen SL Brazonado absolvierte er den Parcours in 61.89 Sekunden deutlich vor dem zweitplatzierten Belgier Wilm Vermeir mit Gentiane de la Pomme (64.46). Auch die nächsten drei Plätze gingen an heimische Reiter: Auf Platz drei landete Olivier Philippaerts auf Ustina Sitte (64.62), Platz vier ging an Christophe Vanderhasselt auf Gino van de Vrunte (66.02) und Platz fünf an Gilles Thomas auf Conaro (68.67). Ludger Beerbaum und Lasse K beendeten die Prüfung mit Rang sechs.

Das gesamte Ergebnis gibt es hier.