Martin Fuchs zum Dritten – Gewinner des Longines Grand Prix -Weishaupt und Chacon auf Vier

von Larissa Lienig
26. Januar 2018
26.01.2018
ca. 1 Minuten

Nach den beiden Siegen am Vormittag auf dem vielversprechenden Nachwuchsstute Electric Z hat Martin Fuchs den dritten Sieg an diesem Freitag eingefahren. Auf Erfolgspferd Clooney siegte er am Abend im CSI5* Longines Grand Prix über 1,55m. Der zwölfjährige Westfalen-Wallach stellte die Uhr im Stechen auf 35,12 Sekunden, die keiner toppen konnte. Zweiter wurde der Italiener Luca Maria Moneta auf einem etwas älteren, 17-jährigen Westfalen, Connery. Das Paar schloss im Stechen mit 35,68 Sekunden. Irlands Bertram Allen wurde mit seiner Gin Chin Dritter. Die zwölfjährige Belgien-Stute stoppte die Uhr bei 37,37 Sekunden.

Dahinter wurde Philipp Weishaupt mit seinem neu übernommenen Beritt Chacon Vierter. Weishaupt hatte den zwölfjährigen Oldenburger (v. Chacco-Blue x Aventyno) aus dem Besitz von Madeleine Winter-Schulze vor Kurzem von seinem Kollegen Ludger Beerbaum übernommen. Ein guter Start für das Paar, das frisch zusammengefunden hat.

Ergebnisse gibt es hier

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
24. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
24. September 2018
ca. 5 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
24. September 2018
ca. 3 Minuten