Martin Fuchs‘ Chaplin steht vor seinem Comeback

Springreiter Martin Fuchs plant in Kreuth seinen KWPN-Hengst Chaplin an den Start zu bringen. Für den Verdi-Sohn steht damit das erste Turnier nach einer langen Verletzungspause auf dem Programm. Der elfjährige Hengst wird erst einmalig vorsichtig auf CSI1* Niveau eingesetzt. Der letzte Auftritt von Chaplin und seinem Schweizer Reiter liegt dann fast ein Jahr zurück. Im Rahmen der Global Champions Tour war Chaplin (Verdi x Concorde) in Miami hatte er den elften Platz im Grand Prix und einem zweiten Platz in der Qualifikation für den GP belegen können, bevor er sich verletzte und länger pausieren musste.

 

Quelle: Grandprix Replay