Springen

Marcel Marschall gewinnt in Andalusien Weltranglistenspringen

Vejer de la Frontera/Heiligkreuztal – Der Umzug von Valencia nach Andalusien auf der iberischen Halbinsel konnte für Marcel Marschall kaum… Artikel lesen

Marike Weber
02.03.2019 1 min lesen
Symbolbild © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Vejer de la Frontera/Heiligkreuztal – Der Umzug von Valencia nach Andalusien auf der iberischen Halbinsel konnte für Marcel Marschall kaum erfolgreicher sein. Im Galopp wurden die Pferde gewechselt um den Sprung vom Zweisterne Turnier zu den vier Sternen im Süden Spaniens zu bewältigen. Bei der Sunshine Tour in Vejer de la Frontera gewann der 27-Jährige aus dem oberschwäbischen Heiligkreuztal gleich das erste Weltranglisten-Springen des Wochenendes am Freitag. Auf seiner 14-jährigen belgischen Schimmelstute Fenia van Klapscheut blieb er auch im Stechen als einziger Deutscher gegen zwölf Konkurrenten aus einem Starterfeld mit 70 Teilnehmern ohne Strafpunkte in der schnellsten Zeit. Auf den Plätzen zwei und drei rangierten mit Destiny Holly aus Großbritannien auf Hearts Destiny und Laura Kraut (USA) auf Zeremonie zwei Amazonen.

 

(PM)