LVM Dressurchampionat & Kostümspringen – Langehanenberg und Hartmann schreiben Schlagzeilen

Münster. Philip Hartmann nahm sich den Rapper Cro zum Vorbild, Helen Langehanenberg ließ ihren Demsey flott los spazieren und alles zusammen sorgte für viel Vergnügen in der Halle Münsterland beim K+K Cup. Die Dressurreiterin aus Billerbeck zeigte ihr EM-Pferd Damsey FRH nach einer mehrwöchigen Pause erstmals wieder in Münster und gewann sowohl den Grand Prix als auch den Grand Prix Special des LVM-Dressurchampionats.

Helen und ihr Damsey FRH

Damsey, mit dem die Westfälin 2017 zur Gold-Equipe bei den Europameisterschaften gehörte, „fühlt sich immer jünger an, je älter er wird“, lachte Langehanenberg. Den Grand Prix gewann sie mit mehr als 78 Prozent, im Special legte der Hannoveraner „nochmal eine Schippe drauf“. Wie es nun weitergeht, das läßt die Dressurreiterin erstmal auf sich zukommen, zumal sie schwanger ist. „Ich träume vom Weltcup in Amsterdam und in Neumünster – mal schauen“, gab sie gut gelaunt zu Protokoll. „Ich bin froh ihn wirklich auf meine Seite bekommen zu haben, das hatte ich ganz am Anfang unterschätzt“, so Langehanenberg über Damsey FRH.

„Ich glaub ich bin die glücklichste Zweitplatzierte hier“, unterstrich Anabel Balkenhol aus Münster. Heuberger TSF, der sich im November in Stuttgart unterhalb seiner gewohnten Möglichkeiten präsentiert hatte, „wetzte die Scharte“ in Münster vollkommen aus. Balkenhol: „Jeder Tritt saß und kam gleichmäßig“. Der Trakehner Hengst erhielt 75,88 Prozent und damit war das Paar vor Charlott-Maria Schürmann und ihrem 15 Jahre aten Burlington FRH platziert. Schürmann bekundete, das Gleiche mit ihrem Hannoveraner zu erleben wie Langehanenberg: „Er legt immer noch an Kraft zu und fühlt sich jünger an, als je zuvor.“

Der Grand Prix Special war das Highlight der LVM-Matinée am Sonntag in der Halle Münsterland, unterbrochen vom Finale des LVM Youngsterchampionats für die ganz jungen Dressurpferde. Bettina Kappelhoff pilotierte Florino mit der Note 8,0 zum Sieg. Das LVM Youngsterchampionat ist die Plattform für die Grand Prix-Pferde der Zukunft.

Panda-Style meets K+K Cup

Rund 12 Stunden vor der Dressur-Matineé erlebten die Zuschauer in der ausverkauften Halle Münsterland ein Spektakel der besonderen Art, denn die Punkte-Springprüfung mit Joker – Wecker Druckluft Perfection Preis – geriet zum Lachflash dank der Kostümwertung. Profis im Springsattel tauchten in Hühnerkostüme, als Baby verkleidet, im Zebrakostüm oder als Schornsteinfeger verkleidet auf. Ingrid Klimke war nicht nur selbst schwarz-weiß gewandet, auch ihr Parmenides erschien von Kopf bis Huf schwarz-weiß gestreift. Ein Vierbeiner war in seiner Ursprungsfarbe gar nicht mehr erkennbar, sondern als „Libelle“ in fünf verschiedene schillernde Farben getaucht. Vereinzelt sollen sich Pferde beim Anblick ihrer kostümierten Reiter erschrocken haben, Genaueres weiß man nicht. Sportlich setzte Mario Maintz Marksteine mit dem Gewinn der Prüfung, die Kostümwertung entschied Philipp Hartmann (Münster) für sich. Hartmann hatte sich den Rapper Cro als Vorbild genommen, erschien mit Panda-Maske im Gesicht – mehr noch, auch der Trakehner Hengst Hirtentanz war ganz und gar auf Panda „umgestylt“. Das Paar gewann prompt die Kostümwertung und wurde begeistert gefeiert.

Gute Zwischenbilanz

Turnierchef Oliver Schulze-Brüning schläft zwar wenig in den Nächsten des K+K Cup, gleichwohl gehe es ihm gut, weil die Besucher des nationalen Hallenturniers zuhauf in die Hallen kommen und auch die Resonanz bei den Sponsoren gut ist. Das Lob für die Organisation will Schulze-Brüning an sein Team weitergeben, denn „schließlich wird der K+K Cup zu großen Teilen ehrenamtlich organisiert“. Schulze-Brüning rechnet noch vor Ende der Veranstaltung damit, die Zuschauerzahlen des Vorjahres zu erreichen.

Über diesen Videolink erhalten Sie den Siegesritt von Helen Langehanenberg und Damsey FRH im Grand Prix Special zur Einbindung: https://youtu.be/IxzbFtlduPM

Ergebnisübersicht K+K Cup

42 Preis der LVM Versicherung, LVM-Dressurchampionat, Grand Prix Special
1. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Damsey FRH, 79,74 Prozent
2. Anabel Balkenhol (Münster), Heuberger TSF, 75,88
3. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Burlington FRH, 74,76
4. Dorothee Schneider (Framersheim), Faustus 74,11
5. Marcus Hermes (Appelhülsen), ZINQ Cabanas FH, 72,60
6. Ingrid Klimke (Münster), Franziskus 71,05

18 LVM – YOUNGSTER CHAMPIONAT 2017/2018, Dressurpferdeprüfung Kl. L – Finale – Pflichtaufgabe: DL3
1. Bettina Kappelhoff (RFV Billerbeck e.V.), Florino 48, Wertnote 8.0;
2. Kira Laura Soddemann (ZRFV Coesfeld-Lette e. V.), Dopamin, 7.8;
3. Maike Mende (RV St. Hubertus Wolbeck e. V.), First Class 92, 7.6;
4. Frank Bogenschütz (RFV Roxel e.V.), Durbin, 7.5;
5. Claire-Louise Averkorn (ZRFV Appelhülsen e.V.), Free Jazz 2, 7.4;
6. Mareike Mimberg (RFV Ravensberg e.V.), Mister Universum 2, 7.2

29 WECKER DRUCKLUFT PERFECTION, Punkte-Springprüfung Kl. S** mit Joker, Sonderehrenpreis für die 3 besten Kostüme
1. Mario Maintz (ZRFV Bösensell e. V.), Little John N, 65 Punkte;
2. Mathis Schwentker (Reit- u. Fahrv. Hagen St. Martinus), Louis Vuitton 22, 65;
3. Stefanie Bolte (ZRFV Versmold e. V.), Arkazie, 65;
4. Steffen Eikenkötter (RV Geisterholz e.V.), Clintino 6, 62;
5. Michael Hagemann (ZRFV Appelhülsen e.V.), Cantys, 61;
6. Toni Haßmann (Zucht- Reit u. Fahrverein Lienen e.), Charanto 2, 57

23 Preis der POTT’s Brauerei Oelde, Springprüfung Kl. S** mit Siegerrunde (Best of 5)
1. Toni Haßmann (Münster/Zucht- Reit u. Fahrverein Lienen e.), Maicon, 0 SP/34.72 sec;
2. Philipp Hartmann (RFV Handorf-Sudmühle e. V.), Cornetti 3, 0/35.83;
3. Johannes Ehning (Stadtlohn/ ZRFV Borken e.V.), Con Pleasure 4, 0/36.49;
4. Rene Tebbel (Emsbüren/ RFV Emsbueren e.V.), Berlin’s Kojak, 4/38.98;
5. Hendrik Zurich (LZRFV Gronau e.V.), Chester, 8/37.22;
6. Alexander Potthoff (ZRFV Bösensell e. V.), Quinara 27, 0/58.45

44 Dressurprüfung Kl.M**, Finale Preis der Zukunft Junioren
gegeben von der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung, Aufgabe: FEI Junioren Einzelwertung 2017 (auswendig)
1. Linda Erbe (Krefeld/Förderkreis Dressur Neuss e.V.) auf DSP Fierro 833.00
2. Sophie Reef (Bad Bentheim/RUFV Samern e.V.) auf Rue Noblesse 810.00
3. Helen Erbe (Krefeld/Förderkreis Dressur Neuss e.V.) auf Serano 42 796.50
4. Dina Bardach (Dormagen/Förderkreis Dressur Neuss e.V.) auf Dimension de Hus 795.50
5. Liselott Marie Linsenhoff (Kronberg/Frankf.Turnierst.Schw.Gelb e.V.) auf Danönchen OLD 788.00
6. Henriette Schmidt (Naumburg/RFV Naumburg e.V.) auf Rocky’s Sunshine 787.00

46 Dressurprüfung Kl.S*, KANTRIE REITSPORT – Preis der Raiffeisen-Märkte
Finale „Preis der Zukunft“ – Junge Reiter, Aufgabe: FEI Junge Reiter – Einzelwertung 2017, auswendig
1. Alexa Westendarp (Wallenhorst/RUFV Rulle) auf Der Prinz 4 851.00
2. Lia Welschof (Paderborn/RFV Hövelhof e.V.) auf Don Windsor OLD 832.00
3. Paulina Holzknecht (Solingen/Reitsportteam Leichlingen/Witzhelde) auf Wells Fargo 14 819.50
4. Alexa Westendarp (Wallenhorst/RUFV Rulle) auf Four Seasons 18 817.00
4. Rebecca Horstmann (Ganderkesee/RV Ganderkesee) auf Friend of mine 2 817.00
6. Cosima von Fircks (München/RC Gut Adelsried am Starnberger See) auf Nymphenburg’s Easy Fellow 790.50

38 St.Georg Special*, WECKER DRUCKLUFT Dressage Competition
Finale Youngster Dressurtour für 7-9jähr. Pferde, Aufgabe: S5 (St. Georg Special), auswendig. Gerte erlaubt
1. Kira Wulferding (Wildeshausen/RFV Holzhausen u.U.e.V.) auf Bohemian Rhapsodie 2 928.00
2. Stefanie Wolf (Voerde/RV Krüsterhof Voerde e.V.) auf Saphira Royal 2 919.50
3. Anabel Balkenhol (Rosendahl/RV St.Georg Münster e.V.) auf Crystal Friendship 912.00
4. Ann-Christin Wienkamp (Ladbergen/RFV Mesum e.V.) auf Daley Thompson 892.50
5. Ann-Christin Wienkamp (Ladbergen/RFV Mesum e.V.) auf Herakles 29 872.50
6. Oliver Oelrich (Lengerich/RFV Greven e.V.) auf Baccardi 36 844.50

41 Dressurprüfung Kl.S****-Grand Prix de Dressage, Preis der LVM Versicherung
LVM – DRESSURCHAMPIONAT 2018, Qualifikation für Prfg. Nr. 42, Grand Prix Special
Aufgabe: Grand Prix de Dressage 2017 (auswendig), Gerte erlaubt
1. Helen Langehanenberg (Billerbeck/RV St.Georg Münster e.V.) auf Damsey FRH 1952.00
2. Dorothee Schneider (Framersheim/Frankf.Turnierst.Schw.Gelb e.V.) auf Faustus 94 1878.50
3. Anabel Balkenhol (Rosendahl/RV St.Georg Münster e.V.) auf Heuberger TSF 1865.00
4. Ingrid Klimke (Münster/RV St.Georg Münster e.V.) auf Franziskus 15 1837.50
5. Marcus Hermes (Billerbeck/ZRFV Appelhülsen e.V.) auf ZINQ Cabanas FH 1812.50
6. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde/RV Gehrde e.V.) auf Burlington FRH 1810.50

36 Dressurprüfung Kl.S*, Finale DERBY Dressage Cup
– Sonderaufgabe
1. Katharina Hemmer (Erwitte/RV Altenautal e.V.) auf Don Angelo 4 779.50
2. Sabrina Geßmann (Münster/RFV Nienberge-Schonebeck e.V.) auf Donavan 39 759.00
3. Maike Mende (Nordwalde/RV St. Hubertus Wolbeck e. V.) auf Da Vincerico 749.00
4. Annika Gutjahr (Steinheim/RC Sonnenhof Murr) auf Sunny Girl G 731.50

39 Dressurprüfung Kl.S*** – Kurz Grand Prix, Preis der LVM Versicherung
LVM – DRESSURCHAMPIONAT 2018, Qualifikation für Prfg. Nr. 40, Grand Prix Kür
Aufgabe: S10 (Kurz Grand Prix), auswendig, Gerte erlaubt
1. Marcus Hermes (Billerbeck/ZRFV Appelhülsen e.V.) auf Rovereto 4 1588.50
2. Emma Kanerva (Schenefeld/Finnland) auf Riverdance 66 1545.00
3. Martin Christensen (Wedel/Dänemark) auf Bacchus von Worrenberg 1522.50
4. Isabel Freese (Muehlen/NOR) auf Bordeaux 28 1489.50
5. Annabel Frenzen (Krefeld/RV Lenzenhof Krefeld) auf Leolux 1466.50
6. Nadine Capellmann (Wuerselen/RV Würselen 1925 e.V.) auf Look At Me 5 1455.50

Pressemitteilung