Springen

London: Harrie Smolders gewinnt die CHRISTMAS MASTERS

Der Holländer setzte sich über vier Stechen gegen die sechs anderen internationalen Top-Reiter in dem speziellen Springen durch. Nach Fehlern… Artikel lesen

Larissa Lienig
16.12.2017 1 min lesen
Harrie Smolders. Foto: Stefan Lafrentz

Der Holländer setzte sich über vier Stechen gegen die sechs anderen internationalen Top-Reiter in dem speziellen Springen durch. Nach Fehlern und angefangen bei 1,50m wurden der Gewinner im K.O.-Prinzip ermittelt.

Smolders saß im Sattel der zehnjährigen KWPN-Stute Corrada und hielt am längsten ohne Abwurf durch. Im vieren Stechen gab der letzte verbliebene Konkurrent, Brite Ben Maher mit Winning Mood, auf und überließ den Sieg dem niederländischen Kollegen.

Daniel Deusser schied bereits nach der ersten Runde mit vier Fehlerpunkten aus. Im Sattel von Selle Français Roso au Crosnier durfte er wie Spanier Eduardo Aznar nicht weiter machen. Marcus Ehning kam da schon weiter. Mit Michael Whitaker teilt er sich den vierten Platz. Ehning ritt Hannoveranerin Calanda, Whitaker den Selle Français Valmy de la Lande.

Laura Renwick hielt bis zum dritten Jump-off durch. Kassierte dann auf dem belgische gezogenen Hengst Top Dollar VI einen Abwurf und somit vier Fehler.

Für den Sieg in der Klasse wurden 11.000 Euro an Harrie Smolders ausgeschüttet, während die anderen Teilnehmer eine Prämie von 1.000 Euro erhielten.